Die Strandgazette ist online!

Die Strandgezette ist online

Was fehlt Auswanderern am Meisten? Darüber lässt sich wahrscheinlich lange streiten. In der Regel kommt man aber überein, dass Information über den Ort, an dem man lebt, doch das Wichtigste überhaupt ist. Wenn es diese Informationen auch noch in der Muttersprache gibt – um so besser. Die Strandgazette informiert in Zukunft Deutsche Auswanderer an der Costa de la Luz und in Conil de la Frontera über Neuigkeiten und Wissenswertes der neuen Heimat. Als Magazin und Tageszeitung wird der Fokus dabei auf Nachrichten gelegt, die Deutschen dabei helfen sollen sich im spanischen Alltag besser zurechtzufinden.

Neben der täglichen Lektüre über die Dinge, die uns Deutsche hier in Andalusien bewegen, werden auch nützliche Tipps und Tricks für den Kampf mit den spanischen Behörden gegeben. Die Strandgazette dient dabei als Ratgeber in scheinbar schwierigen Situationen. Gerade für Neuankömmlinge ist es besonders wichtig, dass der Papierkram schnell über die Bühne geht, damit das Leben an der Costa de la Luz in vollen Zügen genossen werden kann. Damit sich nicht bereits bei der Frage, wie simples Girokonto in Spanien eröffnet wird der erste Frust einstellt, werden diese Bürokratiefragen in der Strandgazette nach und nach behandelt.

Natürlich soll die Strandgazette reiner Information auch die zwischenmenschlichen Beziehungen der Deutschen an der Costa de la Luz und in Conil fördern. Zu diesem Zwecke werden nach und nach Sektionen wie ein Forum oder ein deutscher Branchenführer in der Strandgazette erscheinen. Gerade Touristen und Besuchern, die jedes Jahr nur ein paar Wochen an der Costa de la Luz wohnen, wird so die Gelegenheit gegeben, herauszufinden, wo sich deutsche Unternehmen befinden. Viel Spaß beim Lesen!

Zur Startseite






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*