Die Bauarbeiten zwischen der Carretera Canarias und La Lobita kommen voran

Canarias Lobita

In Conil werden Verbesserungen der Straßen zwischen La Lobita und der Carretera Canarias vorgenommen. Insgesamt investiert die Stadt Conil über 120.000 € um diese Bauarbeiten durchzuführen. Bürgermeister Juan M. Bermúdez sagt dazu, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage diese Verbesserungen unbedingt durchgeführt werden müssen, damit die Lebensqualität der Menschen, die in den ländlichen Gebieten Conils leben weiterhin erhöht wird. Der Bürgermeister kündigte auch den Beginn einer weiteren Bauphase zwischen La Lobita und der Carretera Canarias an. Die Straße soll nun an allen Stellen verbreitert und gepflastert werden. Bisher war die Straße lediglich bis zu Cuatro Caminos ausgebaut. Diese letzte Phase soll nun aus der komplette Straße eine ausgebaute Landstraße machen, welche bei Cuatro Caminos mit einem beleuchteten Kreisverkehr ergänzt wird. Die Anwohner an diesen Straßen sollen gleichzeitig betonierte Ein- und Ausfahrten sowie Abflussgräben für das Regenwasser erhalten.

Die Investitionssumme beträgt 120.461,10 € und wird vollständig von der Stadt Conil finanziert. Die Bauarbeiten werden ausgeführt von den Privatunternehmen Excavaciones y Construcciones Conil S.L. und Juan José Muñoz Cámelo.

Für den Bürgermeister stellen diese Bauarbeiten einen weiteren wichtigen Schritt für die Infrastruktur in Conil dar. Der Ausbau der Straßen zwischen La Lobita und der Carretera Canarias trägt zur Weiterentwicklung Conils bei. Außerdem werden zurzeit noch weitere Bauprojekte realisiert. Hierzu zählen die Baustelle der Carretera de Barrio Nuevo, die gerade fertiggestellte Straße Los Algarrobillos und der Spielplatz in El Colorado, der demnächst errichtet werden soll.



« (Vorherige Nachrichten)



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*