15.000 neue Unternehmen in Andalusien im Jahr 2013

Startup in Andalusien

In Andalusien wurden im Jahr 2013 insgesamt 15.368 neue Firmen gegründet. Dies geht aus einer Studie des Andalusieschen Instituts für Statistik und Kartographie, welches dem Wirtschaftsministerium unterstellt ist, hervor (IECA).

Das gezeichnete Kapital der neu gegründeten Unternehmen betrug 949,3 Millionen Euro, ein Prozent weniger als im Jahr 2012. Die Differenz zwischen neu gegründeten Unternehmen und liquidierten Firmen betrug 12.333. Dies entspricht 5,8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

99,4 Prozent der gegründeten Unternehmen waren Sociedades Limitades (S. L.). Rund ein Drittel (33,4%) aller Neugründungen waren in der Provinz Málaga, gefolgt von Sevilla (25,1%) auf dem zweiten Rang. Die meisten Unternehmen wurden im Bereich Handel (32,7%) gegründet. Als zweitwichtigste Branche zählt der Dienstleistungssektor in Andalusien mit 18 Prozent Neugründeungen.

Rund drei Viertel (76,2%) der Unternehmen weisen nur einen einzigen Gesellschafter auf, während 16 Prozent sich für zwei Gesellschafter entschieden haben. Die Unternehmen mit zwei Gesellschaftern stammen zum Großteil aus dem Banken- und Versicherungssektor. Eine Großteil der Sociedades (70,6%) wurden ausschließlich von Männern gegründet. 19,1 Prozent der Unternehmen wurden hingegen ausschließlich von Frauen gegründet.

Unter allen bestehenden Sociedades haben sich 4.615 Unternehmen dazu entschieden ihr gezeichnetes Kapital zu erhöhen. Das entspricht einem Rückgang von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*