20% mehr Deutsche in diesem Sommer in Andalusien erwartet

Deutscher Tourismus

Die internationale Tourismusmesse in Berlin (ITB) öffnete gestern ihre Pforten. Mehr als 180 Länder präsentieren sich dabei von iher besten Seite und möchten sich den Deutschen auch in diesem Jahr als Urlaubsort anbieten.

2013 wurden in diesen Ländern insgesamt rund 51 Millionen Urlaubsreisen registriert. Das entspricht einem Anstieg von rund 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insbesondere Andalusien steht bei den Deutschen auch in diesem Jahr wieder hoch im Kurs. So konnten bislang rund 20 Prozent mehr Buchungen nach Andalusien registriert werden, als es noch im vergangenen Jahr waren.

Der andalusische Tourismusminister Rafael Rodríguez, von dem diese Zahlen stammen, bezieht sich dabei auf Informationen, die ihm von den großen Reiseportalen und -agenturen im Internet zur Verfügung gestellt wurden. Die Costa del Sol und die Costa de la Luz erleben demnach einen Anstieg von 20 Prozent, während die Buchungen an die Küsten von Almeria sogar um 63 Prozent gestiegen sind. Diese Daten, die im Oficina de Turismo (OET) in Berlin gesammelt und ausgewertet werden sind laut Rodríguez ein großer Erfolg für die Anstrengungen der letzten Jahre.

Für Touristen aus Deutschland ist vor allem viel Sonne und Strand wichtig, sodass Andalusien mit seinen weiten Sandstränden ein idealer Ort ist, um die Bedürfnisse der Deutschen Urlauber zu garantieren. Aber auch die Gastronomie im Süden Spaniens ist ein wichtiger Grund für einen Urlaub in diesem Bundesland. Rodríguez betont weiterhin, dass diese Zahlen mit Sicherheit kein Grund zum ausruhen seien, sondern im Gegenteil eher dazu motivieren sich noch weiter anzustrengen.

Auch der Direktor des OET in Berlin, Arturo Claver, bestätigt, dass die Anfragen nach einem Urlaub in Andalusien extrem gestiegen seien. “Die Deutschen zieht es weiterhin in Richtung Sonne”, so Claver. Die Verbindung aus Sonne, Kultur, Gastronomie und Natur mache Andalusien so solche einem einzigartigen Ort für einen Urlaub zu praktisch jeder Jahreszeit. “Die Zahlen für diesen Sommer sind sehr gut, in manchen Regionen sogar spektakulär. Das lässt hoffen, dass dieses Jahr ein extrem gutes Jahr für die Toursimusbranche in Andalusien wird.”

Gute Aussichten für den Tourismus in Andalusien

Die guten Aussichten, die aus dem deutschen Markt nach Andalusien kommen, verlängern das Hoch aus dem vergangenen Jahr. Deutschland ist nach Großbritannien der zweitwichtigste Tourismusfaktor in Andalusien. Da die Preise schneller steigen als die Löhne werden entsprechend weniger Fernreisen gebucht, was den Tourismus in südeuropäischen Ländern nur zu Gute kommt. Auf Urlaub verzichten möchte hingegen kaum jemand, der aus Deutschland kommt. Urlaub wird immer noch als ein unverzichtbarer Teil des Jahres angesehen.

Der Plan der andalusischen Regierung für 2014 zielt insbesondere darauf ab, noch mehr Golf-Touristen in das Land zu locken. “Denn Andalusien sei schließlich einer der beliebtesten Orte für einen Golfurlaub in ganz Europa. Dieses Image möchte wir weiterhin ausbauen und stärken”, so Rodriguez. So sollen gezielt über regelmäßige 17.000 Golfer mit Spezialangeboten über die sozialen Netzwerke nach Andalusien gelockt werden. Hierbei handelt es sich um Angebote, die nicht nur die Nutzung des Golfplatzes und das Hotel enthalten, sondern auch noch viele weitere Spezialangebote, die für diese Zielgruppe interessant sind.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*