Mehr als zwei Millionen Euro gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Jugendarbeitslosigkeit in Chiclana

Der Bürgermeister von Chiclana Ernesto Marín (PP) hat gemeinsam mit Stadtrat José Manuel Lechuga auf einer Pressekonferenz angekündigt, dass die Stadt Chiclana ein Dekret gegen die Jugendarbeitslosigkeit erlassen wird. Dieses sehe Hilfen von rund zwei Millionen Euro vor.

Der Bürgermeister stellte klar, dass diese Investition aus zwei Kanälen finanziert werde. So kommen 80 Prozent von der Europäischen Union und 20 Prozent von der Junta de Andalucía. Die EU-Mittel kommen aus einem Fond der Zentralregierung, welcher von der in Spanien regierenden PP an die Länder verteilt werden.

Chiclanas Bürgermeister möchte so schnell wie möglich einen Plan entwickeln, wie die Gelder am sinnvollsten eingesetzt werden können. “Wir dürfen diese Möglichkeit nicht ungenutzt verstreichen lassen”, so Marín auf der Pressekonferenz. Er erwarte Vorschläge vom Stadtrat für Entwicklung, damit die notwendigen Mittel für die Umsetzung bereitgestellt werden können.

Ziel sei es in erster Linie die Jugend zu fördern und langfristige Arbeitsplätze zu schaffen. Dabei spielt es zunächst einmal keine Rolle welchen Bildungshintergrund die jungen Menschen haben. Es sollen sowohl für Akademiker neue Arbeitsplätze geschaffen werden, als auch für Jugendliche ohne Ausbildung. Für Letztgenannte sollen zunächst verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchen geschaffen werden, damit sie in Zukunft bessere Chancen haben auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

An den Programmen können alle Chiclaneros teilnehmen, die zwischen 18 und 29 Jahre alt und als arbeitslos registriert sind. Diejenigen, die bereits besonders lange in Chiclana ihren festen Wohnsitz haben, werden bei der Vergabe bevorzugt berücksichtigt. Außerdem gilt: Je länger jemand arbeitslos gemeldet ist, desto eher bekommt er einen Platz. Der Bürgermeister von Chiclana erwartet außerdem von der andalusischen Regierung (PSOE und IU) einen Plan zur Förderung der Selbstständigkeit für junge Leute.



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*