Der Tourismus in Andalusien hat den höchsten Zuwachs in ganz Spanien

Tourismus in Andalusien

Im April 2014 gaben alle Touristen in Andalusien zusammen rund 2.285 Millionen Euro aus.

Die hohen Zahlen seien vor allem auf die Semana Santa zurückzuführen. Dieser Wert ist Rekord in Spanien. Nirgendwo sonst stiegen die Ausgaben der Touristen so stark wie in Andalusien. Die ausländischen Touristen in Andalusien geben rund 30% mehr Geld aus, als Touristen in anderen spanischen Regionen. Diese Zahlen beziehen sich sowohl auf die Ausgaben während eines Durchschnittsaufenthaltes, als auch auf die Ausgaben pro Kopf und pro Tag. Die Zahlen stammen von einer Umfrage, die von der Regierung in Auftrag gegeben wurde.

Vor allem deutsche und englische Touristen haben dabei mehr Geld als im Vorjahr ausgegeben. Pro Person stiegen die Ausgaben um 12,4%. Ein Urlauber lässt demnach 1.129 Euro in Andalusien. Das entspricht 103 Euro pro Kopf und pro Urlaubstag.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*