Knapp 3 Millionen ausländische Touristen in Andalusien bis Mai

ITB Conil de la Frontera

Laut einer Studie des Fremdenverkehrsvereins Frontur besuchten rund 2,9 Millionen ausländische Touristen Andalusien bis Mai 2014. Dies sind 10,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der Anstieg des Tourismus wurde vor allem von Touristen aus Frankreich, Großbritannien und Italien verursacht. Andalusien hat damit einen Anteil von 13,4 Prozent am Gesamttourismus Spaniens. Im Mai kamen rund 858.000 Urlauber nach Andalusien. Für die Comunidad Autónoma ist nach wie vor Großbritannien der wichtigste Markt mit einem Anteil von 22,4 Prozent am Tourismus. Auf dem zweiten Platz landet Deutschland und Dritter ist Frankreich. Aber auch die skandinavischen Länder konnten einen Zuwachs von rund 8 Prozent verzeichnen. Die Niederlanden, Belgien und die Schweiz entsandten ebenfalls wesentlich mehr Touristen nach Andalusien, als noch im Jahr zuvor. Insgesamt kann das Ministerium für Tourismus in Sevilla also zufrieden mit den bisherigen Zahlen für 2014 sein.

Das wichtigste Transportmittel für den Tourismus sind nach wie vor die Flughäfen. Mit einem Anteil von 82,4 Prozent am gesamten Tourismusverkehr machten sie den Löwenanteil in den ersten fünf Monaten in Andalusien aus. Mit dem Auto hingegen reisten nur 16 Prozent der ausländischen Touristen nach Andalusien. Rund zwei Drittel aller Ausländer wählten ein Hotel für die Unterkunft. Der Rest verteilt sich auf Ferienhäuser, Campingplätze und Privatunterkünfte.






Ein Kommentar zu Knapp 3 Millionen ausländische Touristen in Andalusien bis Mai

  1. Maxim sagt:

    10% mehr ist ein Super Ergebniss für die Touristenregion. Da kann man jetzt nur hoffen, das es in den anderen Monaten und vor allem in der Hauptsaison jetzt ebenso zu nimmt.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*