Vueling erhöht Kapazitäten in Andalusien um 23%

Flughafen Jerez de la Frontera

Die spanische Fluggesellschaft Vueling erhöht seine Kapazitäten in Andalusien für die Wintersaison 2014.

Im Vergleich zur Wintersaison 2013 wird es insgesamt 23 Prozent mehr Sitzplätze für die Flüge zu den andalusischen Flughäfen geben. Laut Europapress erhöht sich das Kontingent damit auf 1.549.320 Sitzplätze. Die Erhöhung der Flüge sei dank einer neuen Kooperation des europäischen Drehkreuzes Palma de Mallorca möglich. Von dort aus werden die Passagiere aus Andalusien auf Flugzeuge mit Zielen in ganz Europa verteilt.

Am Flughafen Málaga wird Vueling sein Kontingent von 511.020 auf 631.440 Passagiere erhöhen. (+24%). Auch am Flughafen Sevilla werden die Kapazitäten um 21 Prozent auf 678.960 Sitze erhöht. Zum islamischen Neujahrsfest und zu Allerheiligen werden von Sevilla nach München am 25. Oktober und 1. November jeweils Sonderflüge starten.

Am Flughafen Granada wird Vueling sein Kontingent auf 180.720 Passagiere (+16%) im Winter 2014 erhöhen. Almeria wird genauso oft angeflogen wie bisher (30.120 Sitze). Auch für den Flughafen Jerez de la Frontera, der die Costa de la Luz bedient, sind keine weiteren Flüge in diesem Winter vorgesehen. Es wird nach wie vor nur die Verbindung nach Barcelona mit 28.080 Sitzen im Winter 2014 angeboten.






2 Kommentare zu Vueling erhöht Kapazitäten in Andalusien um 23%

  1. Hermann Knipper sagt:

    hallo Max. Die Flüge Zum Oktoberfest sind aber reichlich spät. Das Oktoberfest beginnt am 20. September und endet am 05. Oktober. Na ja München ist auch nach dem Oktoberfest schön.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*