Spanien: Zahl der Arbeitslosen zurückgegangen

Arbeitslosenquote in Andalusien

Gute Zahlen in Spanien: Die Arbeitslosigkeit ist im Jahr 2014 zwar immer noch auf einem extrem hohen Niveau geblieben, jedoch konnten deutlich mehr Menschen 2014 einen Job finden, als noch im Jahr 2013.

Das Nationale Statistik-Institut (INE) in Madrid teilte nun mit, dass zum 31. Dezember 2014 immer noch 5,5 Millionen Menschen keinen Job hätten. Dies seien aber immerhin 477.000 weniger Arbeitslose als noch im Vorjahr. Damit sank die Arbeitslosenquote in Spanien um 2,0 Prozent auf 23,7 Prozent.

Wenn das vierte mit dem dritten Quartal verglichen werde, könne ein saisonal bedingter Anstieg der Arbeitslosenquote von 30.000 Personen verzeichnet werden. Das INE betonte, dass dies der geringste Anstieg seit 2004 sei.

Trotzdem sind diese Zahlen immer noch kein Grund für Freudentänze: Vor der Wirtschaftskrise, die im Jahr 2007 ausbrach, waren in Spanien lediglich zwei Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Bis diese Zahlen erreicht werden ist es also noch ein weiter Weg.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*