Real Madrid droht Verfahren wegen Transfers Minderjähriger

Estadio Santiago Bernabéu de Real Madrid

Droht Real Madrid nun das gleiche Schicksal wie dem FC Barcelona? Die Katalanen wurden erst vor wenigen Wochen wegen illegaler Jungendtransfers zu einer Transfersperre bis Anfang 2016 verurteilt.

Und auch Real Madrid könnte illegale Transfers von Minderjährigen durchgeführt haben. Die Fifa überprüft zur Zeit, ob der spanische Rekordmeister sich an Artikel 19 der Transfer-Regularien des Weltverbandes gehalten hat. Demnach ist es verboten minderjährige Spieler zu verpflichten. Gewisse Ausnahmen sind jedoch auch geregelt. In einem möglichen Verfahren würde es darum gehen, ob die von Madrid durchgeführten Transfer unter diese Ausnahmen fallen.

Der spanische Fußballverband RFEF hat Real Madrid nun dazu aufgefordert sämtliche Unterlagen über Transfers minderjähriger Spieler auszuhändigen. Real Madrid hat mit mehreren Klubs Vereinbarungen getroffen, nachdem Real Madrid jederzeit Fußballer aus allen Altersgruppen kaufen kann. Im Großraum Madrid sollen dies sogar 22 Klubs sein. Ob es solche Vereinbarungen auch mit Klubs aus anderen Ländern gibt, soll nun geklärt werden.Möglicherweise ist sich Real Madrid sogar der Schuld bewusst und rechnet sogar genau wie Barca mit einer Transfersperre. Dafür könnte sprechen, das die Königlichen vergangene Woche im Eiltempo den 16-jährigen Norweger Martin Ødegaard unter Vertrag genommen haben. Gestern erst hat Real Madrid den Brasilianer Lucas Silva als neuen Spieler vorgestellt.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*