Spanien: Deutscher in San Roque von Briten totgeschlagen

Deutscher in San Roque totgeschlagen

Ein Deutscher wurde im spanischen San Roque in einem Restaurant von einem Briten mit Faustschlägen so schwer verletzt, dass er später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

Der Angriff ereignete sich am Samstagabend gegen 23:45 Uhr in der Luxussiedlung Sotogrande im Restaurant The Spinnaker nahe des Jachthafens. Der Brite ging auf den Deutschen los, weil dieser seine Tochter mit einem Ipad gefilmt hatte. Nachdem der Brite sein Opfer mehrmals aufgefordert hatte, die Aufnahmen zu beenden, nahm ihm dieser sein Ipad weg und entdeckte die Bilder seiner Tochter.

Daraufhin griff der Brite, ein ehemaliger Kickboxer, den Deutschen mit Faustschlägen an und streckt ihn nieder. Anschließend floh der Täter. Später konnte er von der Guardia Civil aufgrund von Zeugenaussagen gefasst werden. Er sitzt nun wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Die Nachrichtenagentur efe berichtet unter Berufung auf Justizkreise, dass in den nächsten Tagen Anklage gegen den 40-jährigen Angreifer erhoben wird.

Das 43-jährige Opfer lebte bereits seit vielen Jahren als Designer und Eventmanager in Sotogrande. Anfang Januar wurden in seiner Wohnung während einer Razzia rund 150 Kinderpornos gefunden. Er wurde daraufhin festgenommen, kurz darauf jedoch wieder freigelassen. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter davon wusste. Polizeisprecherin Eva Erdizain sagte in einem Interview mit Europapress, dass Sotogrande ein kleines Dorf sei und dass sich hier jeder jedem kennt.

Zeugenaussagen zu Folge schlug der Brite fast 20 Mal auf den gebürtigen Düsseldorfer ein. Er wurde umgehend in das Krankenhaus von La Línea de Concepción gebracht, wo er seinen Verletzungen erlag. Zur Stunde wird bei einer Obduktion die genaue Todesursache festgestellt.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*