Spanien: Rückgang der Deflation im Frühjahr 2015

Deflation in Spanien

Die Verbraucherpreise in Spanien gingen im Februar 2015 um 1,2 Prozent zurück. Diese Zahlen veröffentlichte das Instituto Nacional de Estatistica (INE) gestern in Madrid.

Damit wurde die Erwartung bestätigt, dass die negative Inflation in Spanien sich etwas abschwächt. Im Januar lag die Deflationsrate mit 1,5 Prozent noch auf dem höchsten Niveau seit Einführung des Euro 1999.

Grund für die niedrigen Verbraucherpreise sei nach wie vor der niedrige Ölpreis. Die EZB strebt für den gesamten Euroraum eine Inflationsrate von zwei Prozent an. Dieses Ziel verfehlt Spanien bereits seit Anfang 2013. Zu hohe Preisrückgänge können Investoren davor abschrecken in einem Land zu investieren.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*