Luxusurlaub in Spanien und auf den Balearen

Das spanische Festland und die dazugehörigen Balearen im Mittelmeer sind schon seit Jahren beliebte Reiseziele. Auch wenn besonders die Region Andalusien mit den Konsequenzen der Wirtschaftskrise zu kämpfen hat, bleiben die Touristen nicht aus.

In den letzten Jahren hat sich die Gruppe der Spanienurlauber allerdings ein wenig verändert — zum Vorteil der heimischen Tourismusbranche. Immer mehr gut betuchte Touristen aus aller Welt genießen die Gastfreundschaft der Andalusier und die naturbelassenen Landschaften auf Mallorca, Ibiza und Co.

Luxus auf Mallorca — die andere Seite der Party-Insel

Bis vor wenigen Jahren kannte man Mallorca nur als Urlaubsziel für Junggesellen, Saufbolde und Feierwütige. Doch das Image der Insel hat sich gewandelt und die anderen Gebiete der Insel wurden erobert. Eine Klientel, die Ruhe und Entspannung in luxuriöser Umgebung sucht, wird angesprochen und die Angebote in diesem Segment werden stetig mehr. Hotels in exklusiver Lage versprechen Abgeschiedenheit vom Alltag und vom Massentourismus.

Wer z.B. auf Mallorca Restaurants sucht, sollte sich in den Jumeirah Hotels umgucken, die ihren Gästen kulinarische Highlights der Extraklasse präsentieren. Dort können Sie die ganze Vielfalt der mediterranen Küche genießen. Auch das Freizeitangebot wurde dementsprechend erweitert. Golfpartien, neueste Wassersporttrends und Reitsport stehen auf der Insel ganz hoch im Kurs.

Marbella — Anziehungspunkt für die Reichen und Schönen

Die Stadt im Süden Andalusiens gilt schon lange als Treffpunkt der internationalen High Society. Im Hafen von Puerto Banus liegen die Luxus-Jachten nebeneinander und an der Promenade schlendert man entlang teurer Boutiquen. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage ist auch hier der Tourismus eine der Branchen, die weiterhin Gewinne verzeichnen kann.

Viele Dauerbesucher Marbellas buchen sich allerdings keine Suiten oder Apartments in Hotels, da der Großteil schon seit Langem über eine eigene Immobilie verfügt. Vor einigen Jahren waren die Immobilienpreise in der Gegend im Keller und viele schlugen zu und sicherten sich ein heute lukratives Eigenheim.

Gerade jetzt zu Ostern lohnt sich ein Besuch in Spanien auf jeden Fall. Die “Semana Santa“, die Osterwoche, ist besonders im streng katholischen Andalusien ein riesengroßes Spektakel über mehrere Tage. Aufwendig geschmückte und restaurierte Figuren der Heiligen Maria und Jesus werden in Prozessionen durch die komplette Stadt getragen. Immer in Begleitung von Dutzenden Menschen und Musikern der ansässigen Kapelle.

Foto:
© istock.com/pollypic





Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*