Conil unter den weltweit 10 beliebtesten Reisezielen bei Spaniern

Fuente del Gallo

Eine vom Tourismus-Portal TripAdvisor ergab, dass sich Conil bei spanischen Touristen unter den 10 beliebtesten Reisezielen der Welt befindet.

Die Ergebnisse wurden auf Basis der für den Sommer 2015 getätigten Buchungen bei TripAdvisor ermittelt. Conil belegt dabei als beliebteste Destination in Andalusien den achten Platz und liegt damit direkt hinter Traumzielen wie New York, Paris, Benidorm oder Mallorca, aber immerhin noch vor Rom.

Die Studie offenbarte auch einige weitere interessante Trends, z.B. die durchschnittlichen Urlaubsausgaben der Spanier, die Aufenthaltsdauer oder die Art der gewählten Unterkunft. Für die Studie wurde das Buchungsverhalten von 1.215 Nutzern des Portals TripAdvisor zwischen dem 24. und 28. April 2015 untersucht sowie die durchschnittlichen Preise und Reiseempfehlungen erhoben.

Juan Bermudez, Bürgermeister von Conil, zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und betonte, dass damit ähnliche Umfragen und Ranglisten bestätigt werden, welche Conil als äußerst beliebtes Reiseziel ausweisen. Damit würden die guten Perspektiven für die Tourismusbranche in der Region einmal mehr bestätigt und die gute Arbeit der Geschäftswelt in Conil belohnt, so Bermudez. Man werde nicht in den Bemühungen nachlassen, Urlaub in Conil zu einem Synonym für nachhaltigen Tourismus auf höchstem Niveau zu machen, versprach das Stadtoberhaupt.

Conil von TripAdvisor zum Sterne-Reiseziel in Andalusien gekürt

TripAdvisor zufolge geben Touristen für einen Urlaub in Conil im Durchschnitt 1.337 Euro pro Person und Woche aus. Laut der Studie planen 90 % der Spanier in diesem Sommer einen Urlaub und 21 % davon wollen ihr Budget im Vergleich zum Vorjahr sogar erhöhen. 61 % der Befragten planen hingegen Ausgaben in ähnlicher Höhe des Vorjahresbudgets. Einen Urlaub planen in diesem Jahr 45 % der Spanier, 43 % wollen zweimal in Urlaub fahren und immerhin 11 % sogar dreimal oder öfter. Diese Daten beruhen auf einer Umfrage, welche TripAdvisor zwischen dem 24. und 28. April unter 1.215 Teilnehmern durchgeführt hat.

Das eingeplante Urlaubsbudget liegt für 15 % der Teilnehmer zwischen 1.001 und 1.500 Euro, 14 % wollen zwischen 501 und 80 Euro ausgeben und 13 % werden voraussichtlich mehr als 3.000 Euro für den Urlaub investieren. Deutlich seltener wird mit sehr geringen Budgets geplant. Weniger als 100 Euro möchte nur 1 % der Befragten ausgeben, zwischen 101 und 200 Euro sind es bei 4 % und 8 % planen mit einem Budget von 2.501 und 3.000 Euro.

Die Studie ergab außerdem, dass 47 % der Teilnehmer bereit wären, ihr Urlaubsziel zu ändern, falls sie anderswo ein günstigeres Angebot fänden. 71 % buchen ihren Urlaub erst ein bis drei Monate vor der geplanten Reise.



« (Vorherige Nachrichten)
(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*