Andalusien: 1,6 Millionen Menschen im Tourismus beschäftigt

Tourismus Andalusien

Der Tourismussektor in Andalusien hat in diesem Jahr die besten Ergebnisse aller Zeiten erreicht. Mit 260.000 Arbeitsplätzen im Tourismus konnte in diesem Jahr zum ersten Mal die 1,6 Millionen-Marke von Arbeitnehmern geknackt werden.

Vor dem Hintergrund des internationalen Tourismustages, der an diesem Sonntag in vielen andalusischen Städten gefeiert wird, veröffentlichte die Zeitarbeitsfirma Randstad diese Zahlen. Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1999 konnten keine so guten Zahlen erreicht werden. Die meisten Jobs im Tourismussektor gingen an Kellner, Küchenhilfen, Köche und Animateure.

Zwischen Juni und August hat Randstad nach der eigens in Auftrag gegebenen Studie durchschnittlich 260.534 Arbeitnehmer errechnet, die im Tourismus tätig sind. Der beste Monat war Juli mit 266.912 Arbeitnehmern. Diese Zahlen bedeuten einen Anstieg von 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt hatte Andalusien in diesen Monaten 1.584.399 sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer (+4,4 Prozent).

A nivel nacional este aumento alcanza el 4,4 por ciento. La climatología, la posición geográfica y la oferta de ocio y restauración de las regiones influyen de manera directa en el mercado laboral del sector turístico durante la temporada estival. De esta manera, Cataluña y Andalucía son las comunidades autónomas con más trabajadores, ambas por encima de los 260.000 empleados. Uno de cada tres trabajadores del sector se encuentra en estas regiones. Madrid, Comunidad Valenciana y las comunidades insulares (Baleares y Canarias) registran entre 125.000 y 185.000 profesionales.

Dank des milden Klimas, der guten Küche und den zahlreichen Freizeitangeboten konnte Andalusien in den letzten Jahren stets seine Zahlen verbessern. Neben Katalonien ist Andalusien die autonome Region Spaniens, die am meisten Arbeitnehmer im Tourismus beschäftigt.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*