Mehr Flüge nach Jerez im Winter 2015/16

Vueling Jerez Barcelona

Der Flughafen Jerez de la Frontera an der Costa de la Luz stellt an diesem Wochenende sein Winterprogramm mit 18 Prozent mehr Sitzen in den Flügen vor.

In diesem Winter werden insgesamt 14 Ziele von denen drei National und elf International sind. Pünktlich zur Zeitumstellung tritt am morgigen Sonntag der Winterflugplan in Kraft, der bis zum letzten Märzwochenende gültig bleiben wird. In diesem Winter wird es sowohl mehr Flüge, als auch mehr Sitzplätze von und nach Jerez geben. Insgesamt werden über 263.000 Sitzplätze angeboten. Das sind 18,1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die meisten dieser Plätze fliegen internationale Ziele an.

Im Vergleich zu 2014 wird ein Ziel mehr angeflogen. Die Gesellschaft Primera Air fliegt zum ersten Mal nach Keflavik in Island. Der größte Markt für den Flughafen Jerez bleibt aber Deutschland mit Zielen nach Köln, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Berlin, München und Hannover. Die Fluggesellschaften Tui und Germanwings fliegen diese Ziele an.

Außerdem wird Luxair wie gewohnt Luxemburg anfliegen. Auch die regelmäßigen Verbindungen nach Madrid, Barcelona und Palma de Mallorca bleiben konstant. Die meisten Reservierungen gehen aber weiterhin nach Frankfurt, Düsseldorf und Hannover.

Hohe Investitionen, aber viele schlechte Jahre

Der Flughafen “La Parra” hat in den letzten fünf Jahren rund 15 Millionen Euro investiert. Dazu gehören unter anderem die Erweiterung der Piste, sowie der neue Bahnhof, der die Fluggäste nach Sevilla und Cádiz bringt. Trotzdem bleiben die Fluggäste aber insgesamt hinter den hochgesteckten Erwartungen zurück. Im Jahr 2007 wurden Rekordzahlen von 1,6 Millionen Fluggästen erreicht. In diesem Jahr waren es von Januar bis September nur 658.102 Passagiere. Trotzdem gehen die Verantwortlichen davon aus, dass 2015 ein besseres Jahr als 2014 wird.

Flughafen Jerez fährt hohe Verluste ein

Der Flughafen Jerez gehört außerdem zu den 10 Flughäfen der spanischen Gesellschaft AENA, welche die meisten Verluste einfahren. In dieser Negativliste belegt Jerez den achten Platz mit einem Jahresverlust von 8,45 Millionen Euro. Den ersten Platz belegt La Palma mit 18,16 Millionen Euro, gefolgt von Santiago de Compostela mit einem Verlust von 15,42 Millionen Euro. Durch den Konkurrenzkampf unter den Airlines und Online-Portale für billige Flüge wie die von Alitalia mit Bravofly verschärft sich diese Situation zunehmend. Für die Touristen ist diese Situation natürlich vorteilhaft, da sie günstig in den Urlaub nach Jerez de la Frontera fliegen können.

Zugfahren gewinnt bei den Spaniern indessen an immer mehr Popularität und nimmt den Flugzeugen Marktanteile ab. Im Jahr 2011 zum Beispiel nutzen nur rund 550.000 Passagiere den Alvia-Zug zwischen Cádiz und Madrid. 2012 waren es bereits 599.000 Passagiere. 2013 nutzen 634.000 Menschen den Hochgeschwindigkeitszug und 2014 waren es sogar schon knapp 670.000 Zuggäste. Durch bessere Zugverbindungen und günstige Preise gewinnt der Zug bei nationalen Verbindungen von daher an immer mehr Bedeutung.

Statistik: Anzahl der Passagiere am Flughafen Jerez de la Frontera

2006: 1.381.666 Passagiere
2007: 1.607.968 Passagiere (Rekord)
2008: 1.303.817 Passagiere
2009: 1.079.616 Passagiere
2010: 1.043.163 Passagiere
2011: 1.032.493 Passagiere
2012: 913.394 Passagiere
2013: 811.457 Passagiere
2014: 718.501 Passagiere
Januar bis September 2015: 658.102 Passagiere

Alle Flüge nach Jerez de la Frontera (Winter 2015)

Spanien:
Barcelona (Vueling und Ryanair)
Madrid (Iberia)
Palma de Mallorca (Air Berlin)

Deutschland:
Köln (Germanwings)
Düsseldorf (Germanwings und Tui)
Frankfurt (Ryanair, Tui)
Hamburg (Tui)
München (Tui)
Stuttgart (Tui)
Hannover (Tui)

Island
Keflavik (Primera Air)

Großbritannien
London (Rynair und Thomas Cook)

Luxemburg
Luxemburg (Luxair)






2 Kommentare zu Mehr Flüge nach Jerez im Winter 2015/16

  1. Hermann Knipper sagt:

    Hallo. Nach meinem Wissen fliegt Condor ab November Jerez nicht mehr an

    Gruß Hermann

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*