Es wird bunt in der Stierkampfarena von El Puerto

plaza de toros01b_Jorge Roa

Die Bauarbeiten der Real Plaza de Toros in El Puerto de Santa María gehen unermüdlich weiter. Ihre Zukunft verspricht die Öffnung für ein breiteres Publikum und ein größeres Kulturangebot.

Die Frist für die Projekterfüllung der Nutzungsverbesserung der Stierkampfarena läuft im Januar nach einer genehmigten Verlängerung von 40 Tagen ab. Bis jedoch die Türen der Plaza de Toros wieder geöffnet werden dauert es noch. Zugesichert wurde von Seiten des Rathauses die Stierkampfsaison zum Frühlingsfest (Feria de Primavera) Ende April.

Die Umbauten, die mit europäischen Mittel zu 80% subventioniert wurden, begannen am 18. August vergangenen Jahres. Viel zu spät, um die Größe des Projekts in dieser kurzen Zeit bewältigen zu können. Der Bürgermeister der Stadt, David de la Encina (PSOE) bestätigt, dass das Vorhaben von Anfang an unter keinem guten Stern stand. Zwei Tage vor den Neuwahlen hatte die alte Regierung (PP) es in einer Nacht und Nebelaktion noch verabschiedet, obwohl das Geld von der Europäischen Union schon frühzeitig bereitgestellt wurde.

Noch immer sind 18 % der Arena nicht fertiggestellt, wofür der Haushalt von El Puerto mit 149.000€ aufkommen muss. Doch generell verspricht das Projekt, die Stierkampfarena in eine neue kulturelle Touristenattraktion zu verwandeln, die sich nicht nur auf wie bisher 15 Tage im Jahr beschränkt.

Die Umbauten, die vom Architekten José Carlos Galán geleitet werden, beinhalten den Aufbau der Arena nach seinen Originalplänen aus dem Jahre 1877, die bis heute noch nie komplett umgesetzt worden sind. Damalige Probleme mit der Beschaffung des Baumaterials führten zu kurzfristigen Veränderungen des Bauplans, um die Arena fristgerecht errichten zu können.

Die Bewohner vom El Puerto können sich auf eine üppige Dekoration freuen, die in den Komplementärfarben Rot und Grün, sowie den Farben Blau und Weiß strahlen soll. Eine multifunktionale Arena mit Umkleidungs- und Ausstellungsräumen wird entstehen, in deren Rundbögen an der Außenfassade neue Etablissement einziehen können, die den Platz in einen neuen Freizeittreffpunkt verwandeln.

Wie die Bewohner von El Puerto de Santa María ihre neue Stierkampfarena annehmen werden, steht noch aus. Sicher ist jedoch, dass es demnächst bunt zugehen wird. Der Konzertauftritt vom romantischen Balladensänger Raphael steht für den am 10. August bereits fest, gefolgt von der Popsängerin Malú (Nichte von Paco de Lucía) am 18. August. Derzeit steht man in Verhandlungen, um auch eine Motorsportveranstaltung jährlich in der Arena stattfinden zu lassen. Man kann also nur gespannt sein, auf das zukünftige Treiben in der Real Plaza de Toros in El Puerto.

Bild: Jorge Roa






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*