Das neue Gesicht von El Puerto präsentiert sich auf der FITUR 2016 in Madrid

Logo El Puerto

Die Bekanntmachung des neuen Tourismus Logos, die Vorstellung eines neuen Werbefilms und Veranstaltungskalenders für die Stadt, sowie das Vorhaben zwei geschichtsträchtige Hotels wiederzueröffnen, all das verspricht der Auftritt von El Puerto de Santa María auf der internationalen Tourismusmesse FITUR in Madrid am 21. Januar.

Das neue Tourismusimage der Agentur „JV PLANNET Marketing y Comunicación“ ging als Sieger in der öffentlichen online Abstimmung hervor, die am 5. November 2015 endete und bei der vor allem die Bewohner der Stadt aufgerufen waren, ihre Stimme abzugeben. Insgesamt wurden 124 Arbeiten eingereicht, von denen fünf der Öffentlichkeit zur Auswahl standen. Eine Jury hatte bereits zuvor eine Vorauswahl getroffen.

Der Tourismusdezernent Ángel Quintana beschreibt es als „farbenfroh, welches die wichtigsten und attraktivsten Hauptunterscheidungsmerkmale der Stadt repräsentiert. Drei Marken: das Segel, der Wein und das historische Kulturerbe. Es ist ein Logo, welches entworfen wurde, um fortzubestehen und das Markenzeichen von El Puerto außerhalb der Grenzen symbolisiert“.

In den Augen vieler Einwohner fehlt weiterhin das Vaporcito (historisches Motorschiff), das am 30. August 2011 kenterte und seitdem ein trauriges Bild in der Avenida Bajamar am Flussufer den Spaziergängern bietet. Es wurde von der Junta de Andalucía 1999 als „Bien Mueble de Interés Cultural (BIC)“ (geschütztes Kulturgut) deklariert und präsentierte 25 Jahre als Logo die Stadt, bis es 2013 von einem abstrakten Entwurf abgelöst wurde.

Logo VaporLogo abstrakt

Neben einem neuen Imagefilm für die Ortschaft, der ein entzweites Ehepaar durch Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit in El Puerto wieder zusammenbringt, wird auch ein Veranstaltungskalender etabliert werden, der nach den Worten des Bürgermeisters David De la Encina eine „Kette von Ereignissen“ festlegt, die sich über 12 Monate verteilen und den Besuchern und Bewohnern der Stadt als Referenz und Anziehungspunkt dienen.

Ebenfalls steht zur Planung zwei Hotelprojekte Wiederaufleben zu lassen, welche auf der Messe vorgestellt werden. Dabei handelt es sich zum einen um den alten Club Mediterráneo in Vistahermosa und zum anderen um das Hotel Duques de Medinacelli.

An der Sitzung am 7. Januar nahmen verschiedene Vertreter der Branche (Reiseveranstalter, Hotels, Unterhaltungsunternehmen, Sportorganisationen und Gaststätten) teil, um ihre Vorschläge für das Vorhaben kundzutun und ihren Erfahrungsbeitrag an vergangenen Messebeteiligungen zu leisten, sodass einem erfolgreichen Auftritt auf der FITUR für El Puerto nichts mehr im Wege steht. Das Treffen diente gleichzeitig die Zusammenarbeit und Kommunikation innerhalb der Branche zu fördern, weshalb die Anwesenheit des Bürgermeisters sehr positiv begrüßt wurde.

FITUR 2016

Die 36. Ausgabe der internationalen Tourismusmesse findet vom 20. bis 24. Januar 2016 in Madrid statt. Ein obligatorischer Treffpunkt für alle, die sich im Fremdenverkehrsbereich bewegen und auf sich aufmerksam machen möchten. In den letzten Jahren konnte ein stetiger Zuwachs verzeichnet werden. 2015 nahmen an der Messe 97.467 Publikumsteilnehmer und 125.084 Professionelle teil. Bei Ausstellern zählt die Messe daher auch zu den relevanten Geschäftsadressen im Jahr. Ein Anziehungspunkt ist stets die Vertretung des Tourismusmarktes Lateinamerikas, der als Referenzpunkt für die FITUR gilt.

Für das Publikum öffnet die Messe ihre Türen am 23. Januar 2016 von 10 bis 20 Uhr und am 24. Januar 2016 von 10 bis 18 Uhr. Der reguläre Eintritt kostet 9 €. Weitere Informationen: http://www.ifema.es/fitur_01/

 



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*