Chiclana auf Platz 5 der erfolgreichsten Tourismusorte in ganz Spanien 2015

Tourismus in Cádiz

Die durchschnittlichen Einnahmen pro Hotelzimmer betrugen 2015 84,1 Euro pro Tag, das sind fast 22 Euro mehr als der nationale Durchschnitt. 3.329 neue Arbeitsplätze wurden in dieser Zeit geschaffen.

Im Tourismusbereich liegt Chiclana im Vergleich mit anderen Orten weiterhin ganz vorne, was wirtschaftliche Rentabilität und touristisches Angebot anbelangt. Dies geht aus den Zahlen mehrerer Studien hervor, die durch die Non-Profit-Organisation Exeltur, die aus mehr als 20 Tourismusunternehmen besteht, durchgeführt wurden.

Vor allem die Ergebnisse des Barometers der Wirtschaftlichkeit und der Beschäftigung in den Tourismuszielen Spaniens, einer Studie zur Wirtschaftlichkeit der Hotels, zum Durchschnittspreis pro verfügbarem Hotelzimmer und der Hotelauslastung, waren ausschlaggebend für die Positionierung Chiclanas auf Platz 5 in Spanien.

Im Vergleich zu 2014 stieg Chiclana im Ranking von Exeltur um drei Punkte, und der Durchschnittspreis pro Hotelzimmer stieg um 6,6 Euro von 74,5 € auf 84,1€.

Ana González, die Tourismusbeauftragte der Stadt zeigte sich sehr zufrieden über die erreichten Ergebnisse. „Angesichts der fast 13.000 Betten, die in Chiclana zur Verfügung stehen, sind diese Zahlen ein wichtiger Indikator für die lokale Wirtschaft und dafür, dass die Stadt im nationalen Vergleich sehr gut bestehen kann“, sagte sie.

Reunion ayuntamiento

Außerdem betonte sie, dass der durchschnittliche Tagestarif im Jahr 2015 auf 117,7 Euro pro Hotelzimmer gestiegen sei. Dies habe man vor allem den Vier- und Fünfsternehotels in Novo Sancti Petri zu verdanken. Auch die Beschäftigungszahlen seien auf durchschnittlich 71,5% gestiegen. Das sind 2,6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. „Diese Zahlen sind ein klarer Beweis dafür, dass sich der Tourismus von der Wirtschaftskrise erholt hat“, so González.

Bemerkenswert ist auch der Beschäftigungsanstieg um 10,6 % im Vorjahresvergleich. 3.329 neue Arbeitsplätze sind allein im Tourismussektor entstanden.

„Wir sind uns bewusst, dass der Tourismussektor der wirtschaftliche Motor dieser Stadt ist. Auf diesem Gebiet entstehen tausende neue Arbeitsplätze, deshalb müssen wir weiterhin dafür arbeiten, dass Chiclana eines der Top-Ferienziele Spaniens bleibt“, sagte die Tourismusabgeordnete. Nun müsse man dafür sorgen, dass die Sommersaison maximal ausgenutzt werde, um das Ende der befristeten Arbeitsverträge möglichst lange herauszuzögern. Daher bemühe sich das Ayuntamiento darum, mehr jahreszeitenunabhängige Freizeitaktivitäten am Strand zu schaffen, bis der nächste Sommer vor der Tür steht.

„Die Exeltur Zahlen sprechen eine deutliche Sprache und geben allen Grund zur Freude auf die nächste Saison. Der Sommer 2015 war der beste in der Geschichte Chiclanas. Nahezu alle Hotels waren ausgebucht“, sagte González und „außerdem werden noch viele Hotels in Novo renoviert, um den Service zu verbessern, oder sogar um eine Kategorie höher zu steigen, wie z.B. das Hotel Iberostar, das demnächst von 4 auf 5 Sterne hochgestuft wird.“

„Wir sollten uns jetzt nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern uns weiterhin um die Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten der Stadt bemühen. Das alles natürlich in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Hotels. Diese haben im übrigen, im Rahmen der Fitur, die Vereinigung Hotels und Golfplätze gegründet“, schließt die Tourismusverantwortliche der Gemeinde.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*