Neuer Wanderweg und Parkplätze für den Naturpark

2010_LosToruños

Der Park “Parque Metropolitano Marisma de los Toruños” und Pinienwald “Pinar de la Algaida” gewinnen einen alten Wanderweg zurück und erhalten Parkmöglichkeiten an Feiertagen und Wochenenden auf dem Universitätsgelände der UCA mit Sitz in Puerto Real.

Im Herzen des Naturparks der Bucht von Cádiz, welcher eine Gesamtfläche von 10.522 Hektar besitzt und an verschiedene Stadtgemeinden angrenzt, befindet sich der Park “Parque Metropolitano Marisma de los Toruños” und Pinienwald “Pinar de la Algaida”, der El Puerto de Santa María und Puerto Real streift. Das öffentliche Gebiet mit einer Fläche von 1.040 Hektar besitzt einen hohen Zulauf von Besuchern und lädt zum Wandern, Radfahren und Kajakfahren ein.

Die Regionalregierung Andalusiens mit dem Amt für Förderung und Wohnungen (Consejería de Fomento y Vivienda) eröffnete am vergangenen Freitag das neue Freizeitangebot zusammen mit der Leitung der Universität von Cádiz. Der Amtsleiter, Felipe López stellte beide Initiativen vor und hielt dabei fest, „dass diese eine höhere Besucheranzahl im Park ermöglichen, die sich derzeit auf eine halbe Million pro Jahr beläuft“.

Der neue Wanderweg und gleichzeitig alte “Camino de los Pozos” aus dem 18. Jahrhundert hat eine Länge von einem halben Kilometer und führt dann in andere Strecken über, wie zum Beispiel dem Grünen Weg “La Vía Verde de Matagorda” oder die Route “Ruta de la Dehesa Litoral de la Algaida”. Sein Name “Camino de los Pozos” (Weg der Brunnen) steht für die historischen Elemente, die auf der Strecke begutachtet werden können, verband er doch einst die Brunnen der Weiden “la Dehesa de la Algaida” und “Dehesa de Carretones”. Brunnen, Viehtränken und weitere Installationen von Hirten und Tieren, lassen an vergangene Zeiten erinnern.

Für die Eröffnung des neuen Wanderwegs musste eine Vielzahl von Reinigungsarbeiten vorgenommen werden, wie die Entfernung exotischer Pflanzen, den stacheligen Feigenkaktus, die Instandsetzung und Wartung von Wasserquellen fürs Vieh und die Anlegung von Holzstegen für die Zonen, die bei Regenfällen unter Wasser stehen. All diese Maßnahmen wurden zusammen mit dem Amt für Umwelt und Stadtplanung ausgeführt. Ebenso wurden Rastplätze geschaffen und Informationstafeln für die Besucher installiert.

Die neuen Parkplätze befinden sich bei der neuen Ingenieuroberschule auf dem Universitätsgelände der UCA mit Sitz in Puerto Real und bieten 400 Parkmöglichkeiten. An Feiertagen und an Wochenenden dürfen sie von den Park Besuchern benutzt werden. Diese Vereinbarung traf die Universität von Cádiz mit dem Amt für Förderung und Wohnungen. Felipe López animierte den Park, in den anstehenden Ferien zu besuchen und sich von dem Freizeitangebot zu überzeugen oder an Bildungsaktivitäten teilzunehmen.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*