Novo Sancti Petri: Hotels erwarten 75 Prozent Auslastung

Hotels Costa de la Luz

Nach Angabe der großen vier und fünf Sterne Hotels an der Küste wird die Auslastung über die Ostertage durchschnittlich 75 Prozent betragen. Die Erwartungen mit Blick auf die bevorstehende Saison sind gemäßigt optimistisch.

Die Hotels, die ihre Türen überwiegend am vergangenen Wochenende für den ersten Besucheransturm geöffnet haben, rechnen damit, dass die Auslastung ab dem morgigen Donnerstag mit Beginn der landesweiten Feiertage noch erheblich ansteigt. Lediglich das Iberostar Andalucía Playa, welches vom vier zum fünf Sterne aufsteigen wird, bleibt aufgrund der derzeit stattfindenden Renovierung noch bis zum April geschlossen. Obwohl die Osterwoche in diesem Jahr auf einen frühen Zeitpunkt fällt, sind die Prognosen durchweg positiv. So wird das Barrosa Park nach eigenen Angaben über die letzten Ostertage komplett ausgebucht sein und auch das Barrosa Garden und das Iberostar al Andalus rechnen mit einer Belegung von knapp 100 Prozent. Im Durschnitt wird erwartet, dass die Belegung der vier und fünf Sterne Hotels in Novo Sancti Petri und La Loma 75 Prozent betragen wird.

Wie die Abgeordnete der Tourismusbehörde Ana González erklärte, gäben die von den Hotels zur Verfügung gestellten positiven Daten Anlass zu vorsichtigem Optimismus hinsichtlich der bevorstehenden Saison. González betonte zudem, dass die Strände in diesem Jahr bereits mit einem Großteil der sonst erst im Sommer installierten Infrastruktur wie Laufstegen und sanitären Anlagen versehen wurden. Abgesehen von den Stränden stünden den Besuchern weitere attraktive Alternativen wie die Osterprozessionen oder das kulturelle Angebot im allgemeinen, der Reichtum der Naturparks sowie das hervorragende kulinarische Angebot der Stadt zur Verfügung. Aber nicht nur die Hotels an der Küste, auch die kleinen Hotels und Aparthotels im Zentrum sowie die Geschäfte und Restaurants würden von der Ankunft mehrerer tausend Touristen profitieren.

Reiseveranstalter und Hoteliers sind sich einig: Spanien erlebt derzeit generell einen Aufschwung unter den deutschen Kunden und bereits jetzt zeichnet sich ein deutlicher Zuwachs für die Sommersaison ab. Grund hierfür ist insbesondere, dass andere Reiseziele wie die Türkei, Ägypten oder Tunesien aufgrund der Terrorgefahr an Attraktivität verlieren.

Zu den beliebtesten Urlaubszielen auf spanischem Boden zählen Katalonien, die Balearen und die Kanarischen Inseln aber auch die übrigen Regionen wie Andalusien sind nach Aussage der deutschen Reiseveranstalter sehr gefragt. Mallorca zählt weiter zu den Spitzenreitern bei den deutschen Urlaubern und bereits im Jahr 2015 machten die Deutschen knapp die Hälfte aller Touristen auf den Balearen aus. Die Reiselust der Deutschen ist auch in diesem Jahr ungebrochen und viele haben bereits feste Urlaubspläne geschmiedet – und Spanien liegt bei den Wunschzielen ganz vorne. Neben dem klassischen Badeurlaub mit Sonne und Strand steigt inzwischen auch die Nachfrage nach Städte-und Kulturreisen oder Wanderurlaub. Der Optimismus der spanischen Hoteliers ist also begründet.

Einziger Wermutstropfen: Der Sommer scheint aufgrund der frühen Ostertage noch in weiter Ferne zu liegen.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*