VI. Gastronomietage in Conil sind eröffnet

Am 2. April wurden die VI. Gastronietage auf dem Plaza de Santa Catalina in Conil offiziell eröffnet. An diversen Ständen wurden 30 verschiedene Tapas unterschiedlicher Kategorien sowie diverse Produkte unter dem Motto “Gemüsegarten Conils” angeboten.

Derzeit und noch bis zum 10. April finden die VI. Gastronietage in Conil statt. Bei dieser vom städtischen Tourismusverband und dem Verband junger Restaurantinhaber organisierten Veranstaltung stehen die Feldfrüchte Conils im Mittelpunkt, die von den 30 teilnehmenden Bars und Restaurants in den unterschiedlichsten Varianten zubereitet werden.

Die Veranstaltung wurde am vergangenen Samstag von dem Bürgermeister von Conil Juan Bermúdez zusammen mit dem Vorsitzenden des Verbandes Junger Restaurantinhaber Juan Carlos Almazo, der Tourismusabgeordneten Pepa Amado sowie Vertretern der teilnehmenden Firmen auf dem Plaza de Santa Catalina offiziell eröffnet. Den Besuchern wurden an diversen Ständen die in die sechs Kategorien Löffelgerichte, Geschmortes, kalte Gerichte, Frittiertes und Gegrilltes, Rührgerichte und Gedünstetes sowie Nachtische eingeteilten Tapas für jeweils 1,50 Euro angeboten. Auf diese Art konnten die 30 auf verschiedenste Weise zubereiteten Gerichte mit Ursprung aus dem Gemüsegarten Conils beliebig kombiniert oder in Form von kompletten Menus zusammengestellt werden. Einheimische Hersteller baten zudem diverse aus Feldfrüchten hergestellte Produkte wie Öl, Produkte aus Aloe Vera, Pinienkerne, Marmeladen, Korbwaren, Brotsorten sowie diverse Obst- und Gemüsesorten zum Verkauf an.

Der Bürgermeister betonte bei dieser Gelegenheit, dass Conil bereits seit Langem eine gastronomische Referenz sei. Dies gelte sowohl für die Qualität der lokalen Produkte wie auch für die Philosophie, mit der diese verarbeitet würden. Bei Veranstaltungen wie dieser, so Bermúdez weiter, würde die außerordentliche Vielfalt und Qualität der frischen einheimischen Produkte durch die Expertenhände der Köche Conils in hervorragenden Restaurants und Bars präsentiert. Veranstaltungen wie diese, bei denen die Betriebe ein derartiges Engagement zeigten, hätten darüber hinaus Jahr für Jahr dazu beitragen die Qualität zu verbessern. Dies wiederum hätte die Popularität Conils als Reiseziel gesteigert, da die Besucher neben anderen touristischen Attraktivitäten kämen, weil sie die gute Küche zu schätzen wüssten. Sowohl die Stadt Conil und die ansässigen Restaurants als auch die Erzeuger der Produkte hätten auf die lokalen Produkte aus den heimischen Gemüsegärten und Feldern Conils und somit auf das Bewusstsein für Nähe und Nachhaltigkeit gesetzt.

Die 30 teilnehmenden Restaurants und Bars haben für dieses Event spezielle Karten entworfen, in denen die jeweiligen Kreationen rund um die Feldfrüchte Conils noch bis zum 10. April angeboten werden. Eines der gastronomischen Ereignisse dieses Jahres, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

 

 






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*