Das war der MotoGP 2016 in Jerez

Circuito Jerez

Die “Fiesta de los Motos” ist zurück in der Provinz Cádiz, noch nicht so wie zu seinen glorreichen Tagen, doch im Vergleich zu den letzten Jahren ist die Besucheranzahl gestiegen und somit auch die Einnahmen in der Provinz.

Es ist eines der teuersten Wochenenden in El Puerto de Santa María, wenn die MotoGP ihre vierte Station erreicht und es alle Motorradfreunde zur Rennstrecke nach Jerez de la Frontera zieht. Drei ganze drei Tage konnte das Motorrad-Ambiente genossen werden. Der Schauplatz in El Puerto de Santa María war sein Altstadtzentrum, da konzentrierte sich am Samstag, die Menge der Motorradfans und verweilte den Tag über in den Bars in der Avenida Aramburu de Mora und applaudierte das Ankommen der Gäste. In Vistahermosa und Valdelagrana waren im Vergleich keine Motorradgruppierungen zu finden. Der Höhepunkt kam am Abend, als die Feier begann, die Motoren aufheulten und die Schaulustigen die Akteure bejubelten.

Bereits am Donnerstag konnte das Ankommen vieler Motorradfans in den Hotels verzeichnet werden. Die offiziellen Zahlen liegen zwar noch nicht vor, doch insgesamt kann der Motorrad Grand Prix von Jerez als einer der wichtigsten Ereignisse in Andalusien und der Provinz Cádiz betrachtet werden. Die Hotelauslastung erreichte nach ersten Schätzungen 100 % in manchen Lokalitäten und über 95 % mehr als die Hälfte in der ganzen Provinz. Neben der Hotelbranche konnten der Handel und Gaststättenbetriebe positive Zahlen verbuchen und die Tankstellen nahmen bis zu 5 % mehr in die Kassen ein.

Die Motorrad-Rennstrecke von Jerez ist beliebt bei den Rennteams, die während des ganzen Jahres dort ihre Testfahrten durchführen. Beim diesjährigen Großen Preis von Spanien waren 63.000 Zuschauer vertreten und sahen den Italiener, Valentino Rossi vor seinem spanischen Teamkollegen Jorge Lorenzo triumphieren. Der Spanier und WM-Anführer, Marc Marquez erreichte dagegen nur Platz drei. Stefan Bradl nahm als 14. zwei WM-Punkte mit.

Seit 1986 gibt es die Rennstrecke, die die ersten vier Jahre den Formel 1 Grand Prix von Spanien ausführte, bis dieser wegen mangelndem Publikum nach Barcelona verlegt wurde. 1994 und 1997 war Jerez noch einmal Austragungsort vom Großen Preis von Europa, wo einmal Michael Schumacher in seinen Benetton-Ford den Sieg holte.

Der Große Preis von Spanien liegt hinter uns, das Motorrad-Geheule ist verstummt, doch mit Optimismus kann auf die Saison 2017 geblickt werden!

Foto: Juan Cuevas



« (Vorherige Nachrichten)
(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*