Drei Tennislegenden kehren auf den Platz zurück

tennis

In Marbella findet vom 22. bis 24. September der Senior Masters Cup im Tennisklub Puente Romano statt. Drei Legenden des Tennissports werden dabei vertreten sein: der US-Amerikaner John McEnroe, der Schwede Mats Wilander und der Franzose Yannick Noah.

Welcher Tennisfan erinnert sich nicht gerne an die 80er und 90er Jahre zurück, als Tennisspieler wie John McEnroe, Ivan Lendl, Boris Becker, Andre Agassi oder Pete Sampras die Szene dominierten? Der Senior Masters Cup im Tennisklub Puente Romano in Marbella bietet nun die Möglichkeit, einige der bekannten Tennisprofis noch einmal zu bewundern.

Es wird ein Wiedersehen unter Freunden, wenn vom 22. bis 24. September die Veteranen John McEnroe, Mats Wilander und Yannick Noah gemeinsam auf den Platz zurückkehren und die südspanische Stadt Marbella ins Zentrum des Tennissports von Andalusien verwandeln. Die Teilnehmerliste des Turniers runden Tennishelden, wie Albert Costa, Sebastián Grosjean und Younes Al Aynaoui ab und lassen den Fan an vergangene Zeiten erinnern.

Der Senior Masters Cup gründet sich mit Wunsch, dieses Turnier in das wichtigste gesellschaftliche und sportliche Ereignis der Stadt zu verwandeln, erklärt der katalanische Tennisprofi und Direktor des Turniers, Albert Costa und hebt hervor, dass das Zusammentreffen dieser drei Tennisgrößen ein besonders Privileg für sie ist.

Für den Franzosen und French Open Sieger von 1983 Yannick Noah ist die Zusammenkunft keine neue Erfahrung. Als Kapitän der französischen Daviscup-Mannschaft hat er den ersten Senioren-Probeversuch auf dem Roland-Garros-Turnier bereits bestritten und schwärmte in höchsten Tönen: „Ich liebe es weiterzuspielen und meine Freunde beim Turnier anzutreffen. Marbella wusste schon immer, uns gut zu behandeln und daher habe ich keine Minute bei meiner Zusage gezögert“

Der Schwede Mats Wilander, siebenmaliger Grand-Slam-Sieger (dreimal French Open, dreimal Australian Open und einmal die US Open) gewonnen hat, spielt immer noch auf hohem Niveau. „Ich spiele regelmäßig Tennis und freue mich, nach Marbella zurückkehren zu können. Ich kenne die Stadt und ihre Leute sehr gut, es gefällt mir dort. Ich bin mir sicher, dass wir viel Spaß haben werden,“ erklärt Wilander, der vor einer Woche für den Sender Eurosport bei den French Open als Kommentator tätig war.

John McEnroe, der ebenfalls sieben Grand-Slam-Tuniere (viermal US Open und dreimal Wimbledon) im Einzel gewann und neun im Doppel, beendete viermal in Folge die Saison an der Spitze der Weltrangliste. Wegen seiner ständigen Schiedsrichterschelten war er früher unter anderem auch als „McNasty“ bekannt.

La Milla de Oro wird die Zone in Marbella genannt, die sich zwischen dem Stadtzentrum und dem Puerto Banús befindet. Auf der Distanz von 4 Kilometern erstrecken sich die luxuriösesten Residenzen der Stadt, wie der Palacio del Rey Fahd oder das Hotel Meliá Don Pepe, Hotel Marbella Club und Hotel Puente Romano und genau dort treffen sich die alten Tennisprofis zum Turnier.

Gespielt wird am Abend um 19 und 21 Uhr. Der Kartenverkauf beginnt in knapp zwei Wochen auf der offiziellen Seite vom El Corte Ingles oder unter 902 22 44 11. Die Übertragung des Turniers erfolgt vom Fernsehkanal Teledeporte (TVE).



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*