Diebstahlgefahr am Strand

Strand 02

In El Puerto de Santa María wurden vier Jugendliche am 9. Juni festgenommen, die sich ganz ungeniert zum Ziel gemacht hatten, Badegäste am Strand von Valdelagrana zu beklauen, während diese sich im Wasser befanden. Hier ein paar Empfehlungen, wie sie dem Entgegenwirken können.

Der Beginn der Sommerferien steht überall kurz bevor. In Spanien startet die schulfreie Zeit am 22. Juni für die nächsten zwei Monate. In Deutschland machen nächste Woche Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen den Anfang. Es wird also wieder voll an den Stränden, und da bei so viel Urlaubsfreude die Vorsicht schon einmal außer Acht gelassen werden kann, sollte jeder vorbereitet in die Ferien gehen. 

Glück im Unglück – ein Beispiel

In El Puerto de Santa María hatten einige Badegäste Glück im Unglück, während sie ein Bad in der Bucht von Cádiz genossen. Sie wurden selbst Zeuge, wie zwei männliche Jugendliche sich in der Nähe ihrer Sachen aufhielten und verdächtige Bewegungen in Richtung ihrer Taschen unternahmen. Dann entfernten sich die Jugendlichen und die Gäste kamen aus dem Wasser geeilt, um nachzuschauen, ob ihre Wertsachen noch da waren. Leider war dies nicht der Fall und so wandten sie sich an die Polizei. Zum Glück gab es einen Zeugen, der die Jugendlichen nicht aus seiner Sicht gelassen hatte und bestätigen konnte, dass diese später das Diebesgut an zwei weibliche Jugendliche an der Strandpromenade von Valdelagrana übergaben, welche sich daraufhin schnell entfernten. Aufgrund dieser Spuren konnte die Vierer-Bande gefasst werden, die bereits mehr als ein Paar bestohlen hatten. Trotzdem rät die Polizei, wachsam zu sein und keine Wertsachen mit an den Strand zu nehmen. Die Hochsaison steht kurz bevor und es gibt viele, die schnelles Geld machen wollen, dies gilt für alle Länder!

Hier ein paar Hinweise, die sie beim Strandaufenthalt beachten sollten:

  • Kopieren sie vor ihrem Urlaub ihre Papiere, wie Führerschein und Personalausweis. So hat man zur Not ein zweites Dokument dabei. Auf jeden Fall am Strandtag die Originale nicht mitnehmen, sondern im Hotel oder ihrer Ferienwohnung deponieren.
  • Auch Kreditkarten und viel Bargeld haben nichts in der Strandtasche zu suchen, ein bisschen Kleingeld für ein Eis oder Wasser sollte ausreichen.
  • Schmuckstücke und andere Wertsachen gehören ebensowenig an den Strand
  • Muss das Handy wirklich mit? Denken sie daran, Hitze und Sand schadet technischen Apparaten. Zur Not tut es auch ein altes Handy. Es ist ja auch mal erlaubt abzuschalten, denn die Ferien sind schneller vorbei, als man denkt.
  • Lassen sie bei einem Bad im Meer ihr Hab und Gut nicht unbeaufsichtigt.
  • Kleinkinder beim Baden stets im Auge behalten.
  • Beachten Sie die Hinweisschilder von Strömungen und die Farben der Flaggen (Rot bedeutet Badeverbot, Gelb: Vorsicht Geboten, Grün: Badespaß).
  • Auch im Auto keine Jacken und Taschen in Sichtweite liegen lassen. Kein Gegenstand sollte die Aufmerksamkeit von außen auf sich ziehen können.

Für den Fall der Fälle sich alle wichtigen Telefonnummern notieren, die ihnen bei einem Diebstahl weiterhelfen könnten: Telefonnummern zum Sperren einer Kredit- oder Bankkarte sind immer nützlich.

Dann kann es ja losgehen. Viel Spaß!



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*