Chiclanas Wein erhält neue Impulse

Vino de Chiclana

Die Stadtverwaltung und die Winzer von Chiclana haben sich am vergangenen Donnerstag getroffen, um den Wein aus Chiclana weiter in Umlauf zu bringen und neue Impulse für seine Vermarktung und Image zu finden. Im Herbst wird voraussichtlich das geplante Informationszentrum für Wein und Salz eröffnet werden.

Der Weinsektor von Chiclana bewegt sich. Nicht nur bei der diesjährigen Feria gehörte der Wein aus dieser Stadt zum Mittelpunkt, sondern auch die Weinanbaugebiete erhalten als Hilfe eine Subvention. Bei der Feria hatte die Stadtverwaltung mit einer Sonderaktion die Winzer unterstützt, denn alle Zelte, die exklusive den Wein anboten, erhielten eine Subvention. Im Gegenzug profitierten die Winzer über den Abverkauf.

Die Winzer zeigten sich sehr zufrieden über die Maßnahmen, die von der Stadtverwaltung in die Wege geleitet wurden. Bei ihrer Zusammenkunft am 16. Juni fand eine Evaluation der letzten beiden Aktionen statt, um neue Anreize zu erhalten. Der Wein aus Chiclana, der aufgrund der Lage seiner Weinanbaugebiete nicht die geschützte Herkunftsbezeichnung “Vino de Jerez” erhalten kann, soll ein besseres Image und Vermarktung bekommen, sodass der Wein auch außerhalb dieser Region erfolgreich wird.

Bei der Begegnung gab der Bürgermeister von Chiclana, José María Román (PSOE), die Eröffnung des Informationszentrums von Salz und Wein für diesen Herbst bekannt. Das neue Informationszentrum wird sich in einer Halle, neben dem Marktgebäude befinden und ein neuer Anreizpunkt für Touristen sein, das Zentrum der Stadt aufzusuchen. Sobald die letzten Arbeiten abgeschlossen werden, wird die Lizenzvergabe für eine Bar ausgeschrieben, die innerhalb dieses Gebäudes installiert wird. Der Bürgermeister merkte ebenso an: „Mit dieser neuen kulturellen Einrichtung, gewinnt nicht nur das Zentrum an Prestige, sondern es hebt auch die zwei Produkte hervor, die fest in der Geschichte der Stadt verankert sind, die Lagunen und der Wein.“

Die Wein-Tischrunde war die erste von vielen, die in den nächsten Monaten stattfinden werden. Man möchte erreichen die Winzer zu vereinen, um die wirtschaftlichen Mittel zu optimieren und Ausgaben von Materialien zu verringern.

Dem Bürgermeister und den Vertretern der Abteilung für städtische Förderung wurden Vorschläge für die weitere Vermarktung von den Winzern unterbreitet. Das zeigt den Willen und das Engagement der Winzer, eine Zusammenarbeit voranzutreiben, und ihren Wein besser zu umwerben. Vorstellen könnte sie sich eine Weinmesse während der Hochsaison, nach dem Vorbild von Vinoble in Jerez, bei der Weine aus Chiclana den Touristen vorgestellt werden könnten.

Man darf gespannt sein, wie der Wein aus Chiclana von sich reden machen wird. Die Bewohner und Touristen werden auf jeden Fall davon profitieren. ¡Salud!






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*