Arbeitslosigkeit sinkt im Juni

Arbeitslosenzahlen Cadiz

Nicht nur das Kulturprogramm gewinnt an Aufwind zur Hochsaison, sondern auch die Freude endlich arbeiten zu dürfen. Was für die Einen Erholung bedeutet, ist für die Anderen die Zeit, in der die Kassen klingeln und es Arbeit ohne Ende gibt. Vielleicht nicht für jeden, doch der Tourismusbereich bietet die meisten Arbeitsstellen an den Küsten im Sommer. Die neusten Arbeitslosenzahlen unterstreichen dies mit den niedrigsten Werten seit September 2009, wenn das keinen Optimismus zum Beginn der Saison bringt.

Wer hätte das gedacht! Das Arbeitsministerium gab diese Woche, die neusten Arbeitslosenzahlen begannt und nach einem langsamen Start, purzelten die Zahlen im Monat Juni plötzlichen in die Tiefe. Laut ihrer Pressemitteilung waren 124.349 Personen weniger arbeitslos als im Mai. Diese Reduzierung ist die zweitgrößte in der Geschichte, die nur von Juni 2013 getoppt wird. Die Gesamtzahl der registrierten Arbeitslosen beläuft sich daher aktuell auf 3.767.054 Millionen Menschen, welches den Tiefstand von September 2009 widerspiegelt.

Alle Fakten im Einzelnen

In den letzten zwölf Monaten ist die Arbeitslosenrate um 353.250 Personen gesunken. Der Jahresrückgang der registrierten Arbeitslosigkeit lag im Juni bei 8,57 Prozent und stellt den besten Wert seit 1999 dar.

Der Arbeitslosenmarkt bei den jungen Menschen unter 25 Jahren hat sich im Monat Juni ebenfalls um 24.522 Personen (-7,55 %) vermindert, verglichen mit Monat Mai.

Die Arbeitslosigkeit fällt auch in den autonomen Gemeinschaften, wo vor allem Katalonien mit 20.147 Personen weniger hervorsticht sowie Andalusien mit 19.251 (-2,04 %) und Galizien mit 13.144 Personen.

Die Arbeitsfelder, wo die Reduzierung am meisten spürbar war, ist der Dienstleistungssektor mit 84.160 Personen weniger, Bau 14.545 und Industrie 13.614 Personen. Im Gegensatz zu den genannten Arbeitsbereichen stiegen die Arbeitslosenzahlen in der Landwirtschaft und im Fischfang. Innerhalb der Personen, die vorher ohne Arbeit waren, vermindert sich die Anzahl um 11.840 Arbeiter.

Die unbefristeten Vollzeitarbeitsverträge sind im Vergleich zum Vorjahr um 17,3 Prozent gestiegen. Die Anzahl der registrierten Arbeitsverträge im Monat Juni belief sich auf 1.920.340 Verträge, welche die Höchstzahl darstellt in der Geschichte. Im Vergleich zum Vorjahr sind diese um 11,3 Prozent angestiegen.

Laut den Zahlen, die die Regionalregierung von Andalusien (Junta de Andalucía) veröffentlicht hat, sind aktuell noch 925.789 Personen in der Region registriert arbeitslos. Gemessen an den Provinzen konnten außer in Huelva (6,34 %) und Almería (0,69 %) überall in Andalusien die Arbeitslosenzahlen gesunken werden. Cádiz platziert sich dabei mit minus 3,80 Prozent auf Platz zwei hinter Málaga mit minus 4,48 Prozent.

 



« (Vorherige Nachrichten)
(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*