Cádiz | Offene Nächte im ECCO

ECCO

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst (Espacio de Creación Contemporánea), kurz genannt auch ECCO haben vor Kurzem drei neue Säle eröffnet, wo zeitgenössische Kunstproduktionen aus den Fonds der Stadtverwaltung gezeigt werden. Gefeiert wird die zweite von insgesamt drei Phasen des Projektes „Eccolección“ mit Offenen Nächten (Noches Abiertas), die am 27. Juli beginnen und ab dann jeden Mittwoch im August veranstaltet werden.

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst befindet sich in den ehemaligen militärischen Quartieren von Carlos III, die 2012 als neue kulturelle Einrichtung von Cádiz Stadt eingeweiht wurden, um die Kultur den Bürgern anzunähern.

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung ist bis 2050 „el Valle de los Caídos“ (Im Tal der Gefallenen) aus den Jahren 1980–1987, deren Titel in Verbindung steht mit dem „Nationalmonument des Heiligen Kreuzes im Tal der Gefallenen“, wo sich die Grabstätten des Diktators Francisco Franco befinden. Das Künstler-Duo „Costus“, welches Juan Carrero Galofré und Enrique Naya Igueravide bildeten, widmeten sich der plastischen Kunst und huldigte die Stadt Madrid mit diesem Thema. Dort erlangten die Künstler ihre Unabhängigkeit und wurden akzeptiert und verstanden. Die 19 Werke, die in der Ausstellung gezeigt werden, markieren den Pop als Stilepoche, brechen mit den Tabus der Diktatur und zeigen die neuen Bewegungen, die in den 80er Jahren in Madrid stattfanden.

Noche Abierta

Die Nächte, der offenen Türen, die im August von Frauenstimmen musikalisch untermalt werden, finden vom 27. Juli bis 31. August statt. Im Zeitraum von 21 bis 2 Uhr können die Installationen jeweils am Mittwochabend besichtigt und an dem kulturellen Angebot teilgenommen werden. Es wird Führungen durch die Kollektion geben, ein Spielraum für die ganz Kleinen und Food Trucks sorgen außerhalb der Einrichtung für das leibliche Wohl.

An den Freitagen 5. und 19. August finden Debatten zum Thema Kunst in Cádiz statt. Für die Kinder zwischen 6 bis 12 Jahren gibt es verschiedene Workshops im Monat August und ebenso für alle Fans des zeitgenössischen Tanzes werden Kurse von der Asociación Albacalí angeboten. Alle Workshops sind kostenlos und besitzen eine begrenzte Teilnehmeranzahl. Es kann sich telefonisch unter +34 956 80 70 37 angemeldet werden oder schriftlich unter eccoactividades@gmail.com.

Die Frauenstimmen, die ab dem 3. August bei den Offenen Nächten (Noches Abiertas) zu hören sein werden, stammen alle aus der Stadt Cádiz und werden durch eine öffentliche Abstimmung entschieden. Bis zum 27. Juli können sie noch auf der Webseite „http://musicadelsur.es/ciclomujer/votacion“ ihre Stimme abgeben.

Eccolección

Nach der ersten Phase des Projekts Eccolección, die seit Anfang Juli 23 neue Werke aus den Beständen der Stadtverwaltung zeigt, wurden nun weitere 16 Arbeiten der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Bis zum 27. September können die Arbeiten, die von nationalen und internationalen Künstlern stammen, im ECCO angeschaut werden. Eccolección soll die zeitgenössischen Werke des städtischen Inventars hervorheben, die in den letzten Jahren erworben wurden oder abgeschottet waren und jetzt für die Öffentlichkeit sichtbar werden.

Wie man der Tageszeitung „Diario de Cádiz“ entnehmen kann, kommentierte die Kulturdezernentin, Eva Tubío, bei der Eröffnung am 20. Juli, dass es für das Zentrum der zeitgenössischen Kunst wichtig ist, diesen Tag zu beschreiten, um ECCO in ein lebendiges Zentrum zu verwandeln, wo neue, kreative Produktionen aller Ausdrucksdisziplinen entstehen können.

Das Gebäude besteht aus einer Fläche von insgesamt 3600 m², von denen 2100 m²  für Ausstellungen genutzt werden. Zu den Hallen zählen auch Büroräume, eine Lobby und einen unbegehbaren Garten-Innenhof von 300 m².

Das Ecco befindet sich im Paseo Carlos III, der auch als Aussichtspunkt nach Amerika bezeichnet wird, weil er das Ende der Halbinsel bildet und den Blick auf das offene Meer freigibt.

Bild: Das Logo vom Espacio de Creación Contemporánea.



« (Vorherige Nachrichten)
(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*