Anlegestelle vom Vaporcito neu belegt

Goleta

Der Platz „Plaza de las Galeras“ in El Puerto de Santa María erscheint in einem neuen Glanz seitdem die „Goleta de Guadaleta“, der einstige Schoner für den Fischfang, dort seinen Platz eingenommen hat und die Bewohner und Besucher der Stadt durch ihre Schönheit anlockt.

Es verwundert manch einen, die einstige Anlegestelle vom Vaporcito neu besetzt zu sehen. Mitten in der Altstadt von El Puerto erhält das Panorama auf den Guadalete Fluss nun eine neue Attraktion. Die „Anne Bonny“ oder auch „Goleta de Guadalete“ erinnert zurück an vergangene Tage, als der Platz die Blütezeit des Amerikahandels miterlebte.

Ihr aktueller Eigentümer, Francisco Perez, stammt aus Granada und erwarb sie bei einer Versteigerung 2013. Seit Jahren liegt sie im Jachthafen von Puerto Sherry, vor etwa einem Monat wurde sie fertig restauriert und wird gerade für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Anne Bonny

Die Geschichte der „Goleta del Guadalete“ beginnt 1905 in Norwegen als Fischerschiff mit Dampfantrieb unter dem Namen „Balder”. Gebaut in der Schiffswerft von Oslo macht die Evolution jedoch nicht Halt vor dem Schoner, ein Dieselmotor erhält es in den 50er Jahren und wird zum Lastschiff umfunktioniert. 42 Jahre später verwandelt ein französisches Unternehmen das Lastschiff zum Segelschiff um. Doch betrachtet man die einstige Goleta genauer, dann ist heute noch seine Originaleisenstruktur erkennbar und gewinnt dadurch an noch mehr Schönheit, weil durch ihre Erscheinung die Geschichte spricht. Ihr heutiger Name „Anne Bonny” resultiert aus Gedenken an die erste Piratenfrau.

Im Frachtraum können Fotografien des Restaurierungsprozess bewundert werden. Insgesamt misst das Segelschiff 30 Meter Länge und bietet Platz für 90 Personen.

Für die nächsten Jahre wird die Anlegebrücke „el Muelle de San Ignacio“ in El Puerto de Santa María ihr neues zu Hause werden. Besichtigungen werden in spanischer und englischer Sprache mehrmals täglich durchgeführt. Auch Schulklassen sollen nach dem Sommer die Gelegenheit bekommen, auf den Spuren, der Geschichte des Schiffes zu gehen. Der Standort wird ihnen über ihre Stadt, und den Guadalete Fluss erzählen. Ein Video von 15 Minuten Länge wurde von der historischen Abteilung der Stadtverwaltung von El Puerto erstellt und zeigt die Entwicklung des Flusses auf, dessen Einmündung in die Bucht von Cádiz nicht natürlich entstand. Auch Workshops werden stattfinden, die die Kunst der Koten und Netze den Schülern erklären und beibringen.

Doch auch private und öffentliche Veranstaltungen sowie Geburtstage und Konzerte können auf dem Schiff abgehalten werden, denn seine Lage und seine Ästhetik lassen das Event unvergesslich werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Facebook-Seite von der Goleta de Guadalete zu Verfügung. Anfrage bezüglich Veranstaltungen konsultieren sie am besten per Email: lagoletadeguadalete@yahoo.com oder telefonisch unter +34 647 716 834. Eine Führung kostet 4 € pro Person und dauert eine Stunde.

Goleta 3

Goleta 2



« (Vorherige Nachrichten)



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*