Conil feiert ihre Schutzpatronin

Conil Feria

Es ist wieder soweit, Conil de la Frontara bittet seine Bewohner und Besucher zum zweiten traditionellen Tanz, wenn die Schutzpatronin der Stadt „Nuestra Señora de las Virtudes“ (Heilige Jungfrau der Tugenden) gehuldigt wird. Die Feria, das zweite traditionelle Volksfest der Stadt findet vom 7. bis 11. September statt und beginnt am Abend des 6. September bereits mit einem riesigen Wasservergnügen für alle.

Das Ende des spanischen Sommers liegt vor uns, mit dem ersten September wird er eingeläutet und dann kehrt das Land wieder zurück zur Normalität. Der Schulbeginn startet für alle in der Woche vom 12. September, Bus und Bahn führen den regulären Fahrplan wieder ein und zusätzliche Fahrzeiten werden gestrichen. Trauer ist keiner angesagt, die Kinder kehren gerne nach der langen Sommerpause wieder zurück zur Schule und der ein oder andere auch zu seinem Arbeitsplatz. Die sommerlichen Temperaturen bleiben bestehen und auch mit dem Feiern ist es noch nicht vorbei, schließlich folgen in den nächsten Monaten noch ein paar Feiertage.

Eine Stadt, die den Sommer so richtig ausklingen lässt und dies mit einem Feuerwerk zelebriert, ist Conil de la Frontera, welche Anfang September die Feria (Volksfest) ihrer Schutzpatronin feiert. Vom 7. bis 11. September wird Groß und Klein das Feriagelände, bei der Straße „ Calle Pago Cañada del Rosal“ liegend, aufsuchen und sich mit Fino und Sevillana-Tänzchen vergnügen.

Programm

Dieses Jahr gibt es am 6. September schon ein kleines Warm-up, um die Bewohner und Besucher von Conil auf ihr Fest einzustimmen. Von 17 bis 21 Uhr wird in der Calle San Sebastián eine 150 Meter lange Wasserrutsche aufgebaut, die für alle zur kostenlosen Benutzung zur Verfügung steht. Für Kinder wird empfohlen gleich im Bade-Outfit beizuwohnen und ein Rutschkissen oder ähnliches mitzubringen.

Offiziell wird die Feria am Mittwoch, um 22 Uhr eröffnet, wenn die Lichter zum ersten Mal das Gelände erstrahlen. Am Donnerstag, den 8. September wird dann die Schutzpatronin der Stadt „Nuestra Señora de las Virtudes“ (Heilige Jungfrau der Tugenden) geehrt. Um 20 Uhr folgt die traditionelle Prozession durch die Straßen von Conil mit Beginn und Ende an der Pfarrkirche „Parroquia Santa Catalina“, ihrem Tempel. Tagsüber finden Kultur- und Sportveranstaltungen über die Stadt verteilt statt, abends Konzerte und Tanz im Hauptzelt (Caseta Municipal). Am Freitag wird der Feria-Tag, der Frau gewidmet und der Samstag gehört den Kleinen, an dem die Attraktionen nur 1,50 € kosten und schon um 12 Uhr mittags öffnen.

Das große Feuerwerk, welches am Sonntagabend, die Festlichkeiten ausklingen lässt, findet um 1 Uhr in der Frühe auf dem Feriagelände statt. Damit beendet Conil nicht nur den Sommer, sondern auch sein zweites Volksfest dieses Jahr, gab es doch bereits schon Anfang Juni die Feria de la Primavera in El Colorado. Conil versteht es sehr gut, die warme Jahreszeit willkommen zu heißen und zu beenden.

Wer danach noch nicht genug vom Feria-Ambiente in Andalusien mitbekommen hat, darf sich den 28. September bis 2. Oktober vormerken, wenn Arcos de la Frontera seine Bewohner zum Feria-Tanz bittet und es wieder heißt gesehen und gesehen werden!

Weitere Informationen und das vollständige Feria-Programm finden sie auf der Tourismus-Seite von Conil.

Bild: Offizielles Feria-Plakat 2016 von der Stadtverwaltung.



« (Vorherige Nachrichten)
(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*