Weinlese auf altmodische Art

Jerez Ayuntamiento vendimia

Vom 1. bis zum 18. September werden in Jerez de la Frontera die Fiestas de la Vendimia (Feiern zur Weinlese) gefeiert, die ein breites Programm an kulturellen und gastronomischen Aktivitäten für alle Altersstufen bieten. Das traditionelle Trauben-Treten findet am 6. September auf dem Platz vor dem Haupteingang der Kathedrale statt. Wer nicht so lange warten möchte, hat am 1. September in El Puerto de Santa Maria schon einmal Gelegenheit, die Geburt des Mostes mitzuerleben, und somit an den Feierlichkeiten „Fiestas Patronales de la Vendimia“ teilzunehmen, die bei der Stierkampfarena vom 1. bis zum 4. September ihren Platz einnehmen werden.

Jerez de la Frontera

Die Weinernte im Sherry-Dreieck hat begonnen und das Weinfest steht damit schon halb in der Tür. Anfang September wird die Geburt des neuen Weines mit dem traditionellen Trauben-Treten willkommen geheißen. Die Hochburg dieser Feierlichkeiten findet in Jerez de la Frontera statt, wo es als Herbstfest gilt und neben dem neuen Wein, auch in die Kultur des Flamencos und in die Liebe zur Pferdereitkunst hinübergreift und diverse Veranstaltungen bietet. Es werden kostenlose Führungen angeboten, es gibt Ausstellungen und Konferenzen und viele öffentliche und private Einrichtungen öffnen ihre Türen für den Besucher.

Gestartet wird vom 1. bis 3. September mit dem Fest der Bulerías, welches auf eine lange Tradition zurückgeht und in der Alameda Vieja, die besten Bulerías zum Besten gibt. Alle, die Flamenco lieben, kommen hier voll auf ihre Kosten. Der Eintrittspreis liegt zwischen 10 und 20 Euro für ein Spektakel und das Abonnement für 3 Tage kostet 30 Euro. Begonnen wird um 22 Uhr.

Der symbolträchtigsten Akt dieser festlichen Jahreszeit ist „la Pisada de la Uva“ (Trauben-Treten), welche am 6. September, um etwa 20 Uhr in Jerez stattfindet. Die Zeremonie erinnert an vergangene Zeiten, als noch Zölle auf dem Wein lagen, die mithalfen, den Bau der Kathedrale zu finanzieren. Mit diesem Tag ist das Weinfest offiziell eröffnet und die Aktivitäten rund um die Weinkultur beginnen.

Hier kommt der Sherry-Leihe genauso auf die Kosten, wie der Sherry-Experte. Bodegas öffnen ihre Türen, im „Los Claustros de Santo Domingo“ findet vom 8. bis zum 10. September die traditionelle Festreihe „De Copa en Copa“ (von Glas zu Glas) statt und lädt alle zu einer kostenlosen Weinpräsentation ein, bei der verschiedene Sherry-Klassen probiert werden können. Der Eintritt ist kostenlos. Die Sherry-Weinverkostung kostet pro Glas einen Euro, bei älteren sind es 2 Euro. Der Platz ist limitiert.

Für die Kleinen wird der Platz „Plaza de la Asunción“ in diesen Tagen zu ihrem Schauplatz. Ob Puppenspiel, Kinderkonzerte, Zauberspektakel und Theater, die Kinderherzen werden höher schlagen, wobei sich alles, um die Geschichte und Kultur des Weines dreht.

Unterbrochen wird das Weinfest durch den „Europäischen Tag des Pferdes“ am 13. September von EURO EQUUS, dem Europäischen Netzwerk des Pferdes. EURO EQUUS ist ein gemeinnütziger Verband, dessen Ziel die Förderung und Weiterentwicklung des kulturellen Erbes vom Pferd ist und sich dafür einsetzt. Der Verbandsitz ist in Jerez und organisiert, um diesen besonderen Tag, viele attraktive und kostenlose Aktivitäten rund um das Thema.

Das Programm ist endlos und eine interessante Aktivität reiht sich an die Nächste. Am besten vorab im Tourismusbüro informieren und sich seinen eigenen Plan zusammenschmieden, damit man nicht als Letzter kommt und eventuell draußen bleiben muss.

El Puerto de Santa María

Wer sich schon einmal auf das Weinfest einstimmen möchte, macht das am besten gleich diesen Donnerstag in El Puerto de Santa María, denn da starten vom 1. bis zum 4. September die Weinernte und die Feierlichkeiten, um die Schutzpatronin „Virgen de los Milagros“ (Heilige Jungfrau der Wunder), welche am 8. September ihren Ehrentag beschreitet. Von Trauben zertreten, gastronomischen Genüssen und Konzerten bietet das Programm am Abend eine bunte Auswahl, um sich zu vergnügen und das ganz kostenlos. Standort des Festes ist der Parkplatz vor der Stierkampfarena „Plaza de Toros“, wo am Donnerstagabend um 20.30 Uhr die Pisada de la Uva (Trauben-Treten) stattfindet und die Konzerte von Jorge Ramírez “El Wilo” und Naty Palomo daran anschließen. Am Freitag steht das Konzert von „Cherokee“ auf dem Programm und am Wochenende gibt zuerst Alba Molina und Rojas ihre Stimme zum Besten und einen Tag später „El Simático Gorrión“. Für das leibliche Wohl sorgen währenddessen die Restaurants: Botánica, Mesón Rociero, Bar Gonzalo, Ñan Ñan, De Sanlúcar al Puerto, Tirititran, La Micaela, Mango’s Copas und La Choza, die Festzelte aufgebaut haben. Für die Kleinen gibt es zur Unterhaltung Karussells, die am Donnerstag zum halben Preis gefahren werden können. Organisatoren des Weinfestes ist die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverein CAA und der Event-Unternehmen Expoalia aus Jerez.

Sollte es ihnen bislang an kulturellen und gastronomischen Aktivitäten gefehlt haben, hier haben sie jetzt ein komplettes Programm für die nächsten Wochen!

Pisada de la uva

Titelbild: Ayuntamiento de Jerez

Foto: Cartel oficial del Ayuntamiento de El Puerto de Santa María



« (Vorherige Nachrichten)



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*