Geschichte

 
 

Gedenktag an die Opfer des 18. August 1947

Cádiz Kanonen 2

Vor 69 Jahre explodierten eine Lagerhalle der Marine Streitmacht mit Unterwasserminen, Wasserbomben und Torpedos, welche die Stadt in eine rote Wolke hüllten, die bis Ceuta sichtbar war. Es starben mehr als 150 Personen, davon viele Kinder, mehr als 5.000 wurden verletzt. Heute wird ein Blumenkranz an der Gedenktafel niedergelegt und es wird eine Reihe an Aktivitäten geben, die an die Opfer gedenken. Um 12.15 findet eine Führung statt, die die Route der betroffenen Stadtviertel abläuft und am Abend wird ein Film mit Bildern der Explosion im Casa de Iberoamérica gezeigt. Weiterlesen


Anlegestelle vom Vaporcito neu belegt

Goleta

Der Platz „Plaza de las Galeras“ in El Puerto de Santa María erscheint in einem neuen Glanz seitdem die „Goleta de Guadaleta“, der einstige Schoner für den Fischfang, dort seinen Platz eingenommen hat und die Bewohner und Besucher der Stadt durch ihre Schönheit anlockt. Es verwundert manch einen, die einstige Anlegestelle vom Vaporcito neu besetzt zu sehen. Mitten in der Altstadt von El Puerto erhält das Panorama auf den Guadalete Fluss nun eine neue Attraktion. Die „Anne Bonny“ oder auch „Goleta de Guadalete“ erinnert zurück an vergangene Tage, als derWeiterlesen


Día de la Madre, der Muttertag unter die Lupe genommen

DSC_3411

Hier in Spanien wird der Muttertag (spanisch Día de la Madre) nicht in der  zweiten Woche im Mai gefeiert sondern bereits in der ersten. Am 1.Mai ist in Spanien Muttertag und nicht nur die Kinder malen schöne Bilder; auch in Spanien wird der Tag langsam kommerzialisiert. Der Muttertag ist ja eigentlich ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft, er wurde bereits im 20. Jahrhundert in der westlichen Welt eingebürgert. Die Geschichte dieses Tages reicht aber lange zurück bis in die Antike. Dort wurde ein ähnlicher Tag, der Tag der Mutter, schon im antiken Griechenland gefeiert.Weiterlesen


Sevilla, Sevilla- ein Ausflug in unsere Andalusische Hauptstadt

DSC_7117

Wer das andalusische Lebensgefühl bis unter die Haut einmal erleben möchte, der sollte einen Ausflug nach Sevilla planen. Draußen leben heisst hier “vivir la calle” und gehört hier  zum Lebensgefühl dazu: Ob auf den Musik Terrassen  entlang dem Fluss Guadalquivir,  in den zahlreichen schönen  Cafés in der City oder im wunderschönen und ältesten Stadtteil Triana; hier kann man sich treiben lassen, das Leben genießen und die spanische Lebensfreude hautnah miterleben. Im  Frühling  öffnen nun nach und nach wieder alle Bars entlang dem alten und breiten Fluss Guadalquivir, und wer will sollte einen Ausflug gen Sevilla die nächsten Wochen einplanen, denn nirgendsWeiterlesen


„Die Almadraba“ – Der Thunfischfang an der Costa de la Luz

„Die Almadraba“ - Der Thunfischfang an der Costa de la Luz

Nicht selten wundern sich Touristen über die roten Bojen in Strand nähe, welche an eine aufgezogene Perlenkette erinnern, und fragen sich nach dem Sinn. Es ist die “Almadraba”, der lokale Thunfischfang. Ein paar Zeilen über den Thunfisch. Kaum einer weiß, daß die Costa de la Luz zu den wichtigsten Thunfisch-Regionen der Welt gehört. Nicht selten werden die großen Fische, welche eine Länge von über 3 Metern erreichen können, direkt ins Flugzeug nach Japan verfrachtet. Dort werden sie auf den wichtigsten Märkten wie in Tokio, frisch versteigert. Hierbei werden oft unvorstellbareWeiterlesen


Mut und Ehre – Die Schlacht von Chiclana

Schlacht_Chiclana

Kaum jemandem, der heute den Strand La Barrosa besucht, ist bewusst, dass er sich an einem geschichtsträchtigen Ort befindet. Denn dort – genauer gesagt auf dem als La Loma del Puerco bezeichneten Abschnitt – fand am 5. März vor 205 Jahren die in die spanische Geschichte eingegangene Schlacht von Chiclana statt. Am 5. März 1811 trafen hier napoleonische und alliierte Truppen aufeinander und lieferten sich einen erbitterten Kampf Mann gegen Mann, der dank des Mutes und der Tapferkeit der spanischen und englischen Soldaten mit der Niederlage der Franzosen endete. DieWeiterlesen


“El Mundo”: Deutsche Einheit einer der größten politischen Erfolge

dpa - Tag der Deutschen Einheit

Madrid (dpa) – Zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit schreibt die liberale spanische Zeitung “El Mundo” (Madrid) am Montag: “Die deutsche Wiedervereinigung war weltweit einer der größten politischen Erfolge der letzten Jahrzehnte. Die Zusammenführung der BRD und der DDR war kein leichtes Unterfangen. Sie gelang dank großer Anstrengungen um Solidarität und Zusammenhalt. Die Wiedervereinigung diente als Inspiration und Antrieb zur Erweiterung der EU; denn sie zeigte, was man erreichen kann, wenn man Mauern überwindet. Bei den jüngsten, komplexen Herausforderungen der EU – wie dem Flüchtlingsdrama – muss man an dieseWeiterlesen


Geschichte: Die Ereignisse von Benalup-Casas Viejas

Benalup Casas- Viejas

Casas Viejas, ein kleines Dorf in der Provinz Cádiz mit nicht einmal 2.000 Einwohnern erlangte im Jahr 1933 traurige Berühmtheit, nachdem es dort zu den „Ereignissen von Benalup-Casas Viejas“ gekommen war. Nach einem Streik der Eisenbahnergewerkschaft CNT entsandte die spanische Regierung eine Kompanie der Guardia Civil in die Provinz Cádiz. Als diese am 11. Januar 1933 in Jerez de la Frontera ankam, wurden sie informiert, dass die Telefonleitung in Casas Viejas gekappt worden ist. Was war passiert? In der Nacht vom 10. auf den 11. Januar kam es zu einemWeiterlesen


Die Region, in der wir leben – Die Geschichte Andalusiens

Geschichte Andalusiens

Kelten, Iberer und Phönizier, Griechen, Karthager, Römer, Vandalen und Westgoten – sie alle haben in verschiedenen Epochen in Andalusien gesiedelt und die Region in ihrer Entwicklung nachhaltig beeinflusst. Durch seine geografische Lage, zwischen zwei Kontinenten und mit Zugang zu zwei Meeren, ist Andalusien über die Jahrtausende immer wieder beliebter Anlaufpunkt für die verschiedensten Völker gewesen. Das erklärt die heutige Vielfalt seiner Kultur. Tatsächlich stammen die meisten Dinge, die allgemein für typisch spanisch gehalten werden, ursprünglich aus Andalusien. Stierkämpfe, Sherry oder der Volkstanz Flamenco sind hierfür nur einige Beispiele. Um 264Weiterlesen