Kultur

 
 

Sommerkarneval in Cádiz

CarnavalCadiz

Es ist wieder so weit, fünf Monate nach dem berühmten Karneval von Cádiz gibt es an diesem Samstag, den 6. August für alle, die nicht mehr länger warten können, den Sommerkarneval von Cádiz (Carnaval de verano). Verantwortlich sind dafür die Straßengruppierungen, die ihren anarchistischen Geist beibehalten und lieber keine Organisation betreiben, doch keine Sorge auf Sicherheit und Sauberkeit kann zu später Stunde gesetzt werden. Die Stadt Cádiz ist berühmt für ihren Karneval, er gehört mit zu den wichtigsten in der Welt und steht in Spanien auf der gleichen Stufe wieWeiterlesen


Grupo Caballero lädt ins Castillo ein

art_15120_caballero 2

Ein weiteres Jahr findet im Castillo de San Marcos der 26. Kulturzyklus der Caballero Weine in guter Gesellschaft statt und öffnet vom 11. bis 18. August für jedermann seine Türen, der kulinarische Produkte aus der Gegend, mit den besten Weinen zu schätzen weiß. Beginn jeweils 20.30 Uhr. Das Castillo de San Marcos (Schloss vom Heiligen Markus) ist eine ehemalige Kirchenfestung, die über einer alten Moschee, nach der Rückeroberung der Stadt von Alfonso X der Weise, errichtet wurde. Es gehört zu einem der repräsentativsten Gebäude von El Puerto de Santa MaríaWeiterlesen


Kurzfilme unter freiem Himmel

alcances_fuera_alcances_2016 2

Das Dokumentarfilmfestival Alcances lädt wieder zu den berühmten Kurzfilmabenden in den Innenhof vom Baluarte de Candelaria ein, der einstigen Festung am Eingang der Bucht von Cádiz. Jeweils montags (außer am Feiertag, den 15. August) um 22 Uhr! Die Kinoabende im Innenhof von El Baluarte de Candelaria gehören mit zu den schönsten Freiluftkino-Veranstaltungen in der Provinz Cádiz. Vielleicht liegt es auch ein bisschen daran, dass einer der Zugänge zum Gebäude über die Gartenanlagen des Paseo Alameda Apodaca führt, welche mit den zwei alten Gummibäumen und seinen, wunderschönen Laternen und Erholungsplätzen, einen fantastischenWeiterlesen


Kultur bei Nacht erleben

Noche Blanca Medina

Nicht nur Chiclana öffnet seine Türen zu später Stunde, auch andere Städte in der Provinz locken Besucher an mit flexiblen Öffnungszeiten, freiem Eintritt, musikalischen Auftritten, Kunsthandwerksmärkte und Tanz auf der Straße. Ein buntes Programm, das jeden begeistert! Den Sommer in Spanien verbringt man an der Küste, da man die Vorzüge von Strand und Meer bei den hohen Temperaturen nicht missen möchte. Ein Besuch im Inland kann da schon einmal für verrückt erklärt werden, denn wer zieht freiwillig bei 40º C durch enge Gassen und schaut sich historische Bauten an? Keiner!Weiterlesen


Der Flamenco verliert José Menese

ImagenJoseMeneseScoot

Andalusien trauert erneut, dieses Mal, um eine große Stimme der Flamenco-Kultur des Südens. José Menese war eine starke Persönlichkeit und sein Gesang (el cante) waren so pur, so hingebungsvoll der Kunst des Flamencos gegenüber, dass er unweigerlich zu den großen Referenten des 20. Jahrhunderts gehörte. Er starb gestern Abend ganz unerwartet in seiner Wohnung im Alter von 74 Jahren. Nach Fermín Bohórquez Escribano stirbt ein zweiter großer Andalusier in dieser Woche. José Menese wurde in der Ortschaft La Puebla de Cazalla geboren, welche zu der Provinz von Sevilla gehört und 62Weiterlesen


Fermín Bohórquez Escribano gestorben

Finca

Andalusien trauert, um einen seiner wichtigsten Viehzüchter und Stierkämpfer bei Pferd, der gestern im Alter von 83 Jahren in Jerez de la Frontera verstorben ist. Fermín Bohórquez Escribano war eine Bekanntheit in der Stierkampfwelt und eng mit El Puerto de Santa María verwinkelt. Er wurde 1933 in Sevilla geboren, seine Wiege war jedoch die Stadt Jerez. Sein Vater, Fermín Bohórquez Gómez, war Viehzüchter, Senator und Abgeordneter gewesen, der die spätere Laufbahn seines Sohnes als Stierkämpfer und Züchter somit in die Wege leitete. Mit 6 Jahren lernte er reiten und 20Weiterlesen


I Fest der  Schweineschwarte

Fiesta-Chicharron 2

Wer einmal miterleben möchte, wie die berühmten Chicharrones aus Chiclana traditionell zubereitet werden, hat heute Abend im Stadtzentrum die Gelegenheit dazu. Das Fest der Schweineschwarte beginnt um 21 Uhr auf dem Platz „Plaza de las Bodegas“ in Chiclana. Es ist die erste Ausgabe der Fiesta del Chicharrón, obwohl das Produkt national sehr angesehen ist und zu den besten seiner Art zählt, gab es bis jetzt noch keine festliche Veranstaltung, um dieses zu umwerben. Lokale Produzenten versammeln sich am heutigen Freitagabend bei der Markthalle im Stadtzentrum, um diese lokale Köstlichkeit zu feiernWeiterlesen


Cádiz | Offene Nächte im ECCO

ECCO

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst (Espacio de Creación Contemporánea), kurz genannt auch ECCO haben vor Kurzem drei neue Säle eröffnet, wo zeitgenössische Kunstproduktionen aus den Fonds der Stadtverwaltung gezeigt werden. Gefeiert wird die zweite von insgesamt drei Phasen des Projektes „Eccolección“ mit Offenen Nächten (Noches Abiertas), die am 27. Juli beginnen und ab dann jeden Mittwoch im August veranstaltet werden. Das Zentrum für zeitgenössische Kunst befindet sich in den ehemaligen militärischen Quartieren von Carlos III, die 2012 als neue kulturelle Einrichtung von Cádiz Stadt eingeweiht wurden, um die Kultur denWeiterlesen


Chagall Ausstellung in Málaga

Chagall

Diese Woche eröffnete in der spanischen Niederlassung des russischen Museums von San Petersburg in Málaga eine Marc Chagall Ausstellung, die sich sehen lassen kann. Alle, die sich für zeitgenössische Kunst interessieren und sich in Andalusien befinden, haben bis Ende Januar 2017 die Gelegenheit, diese besuchen zu können. Die Stadt Málaga zeichnet sich durch eine Vielzahl beeindruckender Kunstkollektionen aus. Nicht nur das Picasso Museum oder die Kollektion von Carmen Thyssen Bornemisza sind vertreten, auch das erste Zentrum Pompidous außerhalb Frankreichs gibt es seit 2013. Die russische Kollektion des russischen Museums in San PetersburgWeiterlesen


Römisches Theater kann wieder besichtigt werden

Teatro Romano

Das Römische Theater von Cádiz ist seit Ende Juni wiedereröffnet für Besucher, die einen direkten Zugang zum Interpretationszentrum Theatrum Balbi im Pópulo erhalten, dem ältesten Stadtviertel von Cádiz. Nach sechs Jahren der Restauration und einer Investition, die laut El País bei 1, 8 Millionen Euro liegt, strahlt das römische Theater von Cádiz wieder in einem neuen Glanz. Es ist das zweitgrößte Römische Theater auf der Iberischen Halbinsel nach Córdoba. Der Eingang befindet sich von nun an in der Calle Mesón und wird durch das Interpretationszentrum Theatrum Balbi erreicht. Eine MetalltreppeWeiterlesen