Panorama

 
 

II. Internationaler Halbmarathon: Laufen für einen guten Zweck

Am kommenden Sonntag, den 3. April findet in Novo Sancti Petri der II. Internationale Halbmarathon statt. Die Anmeldung für die Teilnahme ist noch bis zum 31. März möglich. Im Rahmen des am kommenden Sonntag in Novo Sancti Petri stattfindenden II. Internationalen Halbmarathons werden zwei Wettkämpfe ausgetragen. Alle, die einfach gerne laufen, sich aber den Halbmarathon (21,0975 km) nicht zutrauen, können sich für den am gleichen Tag stattfindenden 10-km Lauf anmelden. Der Startschuss für beide Wettkämpfe erfolgt um 10 Uhr vor dem Hotel Valentín in Novo Sancti Petri, wo diese auch Ihren Zielpunkt haben. DieWeiterlesen


Die unendliche Geschichte: Bus & Bahn in Chiclana

In einer in der vergangenen Woche stattgefundenen Besprechung zwischen Vertretern der Bauabteilung der Regionalregierung Andalusiens und den zuständigen Vertretern der Stadtverwaltung von Chiclana wurde ein neues Projekt für den Bussteig in Chiclana vorgestellt. Auch das Thema Straßenbahn kam zur Sprache.  Das technische Personal der Bauabteilung der Regionalregierung informierte in der genannten Besprechung die städtischen Abgeordneten für Bau und Verkehr Cándida Verdier und José Manuel Vera über das Projekt für den geplanten Bussteig gegenüber dem Fussballplatz am Fluss Iro. Letztere werden der Regionalregierung nach Prüfung des vorgestellten Projekts die in Abstimmung mit dem Transportverband ausgearbeiteten Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Durch dieseWeiterlesen


Ferienimmobilien – Hotels verbünden sich mit dem Feind

Hotels und Hotelketten war die Vermietung von Ferienapartments durch Privatpersonen lange Zeit ein Dorn im Auge. Um dieser Art des unlauteren Wettbewerbs Einhalt zu gebieten, machen sich immer mehr Hotelketten nun die Geschäftsidee selbst zu eigen. Viele Privatpersonen bieten ihren Erst- oder Zweitwohnsitz als Ferienapartment über einschlägige Online-Portale wie Airbnb für verhältnismäßig günstige Preise an. Hotels und Hotelketten beschweren sich seit Jahren über diese Art des unlauteren Wettbewerbs, da ein Großteil der durch die Vermietung erzielten Einnahmen durch die Wohnungseigentümer nicht offiziell versteuert wird. Einige Hotelketten sehen sich nun gezwungen dieseWeiterlesen


Chiclana investiert 85.000 Euro in Reparatur des Abwassernetzes

Die Reparatur des beschädigten Abschnitts der Abwasserleitungen in Novo Sancti Petri hat die Gemeinde Chiclana knapp 85.000 Euro gekostet. Pünktlich zu den Feiertagen werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Die städtische Firma Chiclana Natural hat in den letzten Tagen einen knapp 600 Meter langen Abschnitt der durch Novo Sancti Petri verlaufenden Abwasserleitungen reparariert. Konkret war die Calle Amílcar Barca betroffen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf circa 85.000 Euro. Aufgrund der bevorstehenden Osterfeiertage, so erklärte der städtische Umweltabgeordnete Joaquín Páez, war für die Reparatur des beschädigten Abwassernetzes durch die für die Abwasserentsorgung zuständige Firma Chiclana NaturalWeiterlesen


Busunglück in Tarragona: Opfer trugen keine Sicherheitsgurte

Wohl keine der bei dem tragischen Busunglück am vergangenen Sonntag in Tarragona tödlich verunglückten Studentinnen hatte ihren Sicherheitsgurt angelegt. Dieser Umstand ergibt sich aus Erklärungen der Rettungskräfte, die als erste am Unfallort eintrafen.  Der am vergangenen Sonntag verunglückte Bus verfügte über die vorgeschriebenen Sicherheitssysteme, dies teilte der katalanische Innenminister Jordi Jané bereits einen Tag nach dem Unglück mit. Ein einfacher Handgriff hätte vielleicht Menschenleben retten können, doch offenbar hatten die tödlich Verunglückten den Sicherheitsgurt nicht geschlossen, obgleich dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Am gleichen Tag des Unglücks endet eine einwöche Kampagne der Dirección General deWeiterlesen


Aggressionen gegen Ärzte: Der Negativrekord der Provinz Cádiz

Centro_de_salud

Die Ärztekammer von Cádiz verkündete am gestrigen Día Nacional contra las Agresiones en el Ámbito Sanitario (Nationaler Tag gegen Aggressionen im Gesundheitswesen) einen traurigen Rekord. Ein Drittel aller im Jahr 2015 in Andalusien verzeichneten Übergriffe auf Ärzte fanden in Cádiz statt. Mit 22 Übergriffen auf Ärzte des öffentlichen und privaten Gesundheitswesens steht Cádiz an der Spitze der andalusischen Provinzen. Schauplatz der Aggressionen waren in der Mehrzahl öffentliche Gesundheitszentren und Krankenhäuser und bei den Angreifern handelte es sich sowohl um die Patienten selbst als auch um Familienangehörige und andere Begleitpersonen. Spanienweit ist im Jahr 2015 mit 361 Fällen ein leichterWeiterlesen


Conil kündigt VI. Gastronomietage an

Vom 1. bis 10. April finden in Conil die VI. Jornadas Gastronómicas de la Huerta de Conil statt. Bei diesem Event stehen die einheimischen Obst- und Gemüsesorten im Mittelpunkt. Gestern stellte der Bürgermeister von Conil Juan Bermúdez im Plenarsaal des Rathauses das Werbeplakat für die VI. “Gastronomietage der Feldfrüchte von Conil” vor, die von dem Städtischen Tourismusverband und dem Verband junger Restaurantinhaber organisiert wird. Auf der Präsentation waren zudem die Stadtverordnete für Tourismus Pepa Amado, der Vorsitzende des Verbandes junger Restaurantinhaber Juan Carlos Almazo sowie der Vorsitzende der Genossenschaft Nuestra Señora deWeiterlesen


Wie die Loma del Puerco Besucher anziehen will

Das Projekt die Loma del Puerco in einen öffentlichen Park umzuwandeln zirkuliert bereits seit Jahren in den Büros des Rathauses – doch nun wurde endlich grünes Licht gegeben. Und das kann man fast wörtlich nehmen, soll doch eine grüne Oase direkt an der Küste geschaffen werden. Bereits im letzten Jahr wurde das Projekt seitens der damaligen Regierung mit Bürgermeister Ernesto Marín an der Spitze vorgestellt, doch erst jetzt wurde die Umwandlung des bislang ungenutzten Landstrichs an der Küste in eine öffentliche Parkanlage endgültig beschlossen. Für die Umsetzung ist ein Budget von knapp 800.000 Euro veranschlagt und dieWeiterlesen


2,6 Tonnen Haschisch: Guardia Civil zerschlägt Drogenbande

Guardia Civil

Die Ermittlungen der Guardia Civil nahmen nach einer brutalen Entführung in Barbate, die in Sanlúcar de Barrameda endete, ihren Lauf. Die Operation führte zu 30 Festnahmen und der Beschlagnahme von 2,6 Tonnen Haschisch. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres nach den gewalttätigen Entführungen von drei mit der Welt des Drogenhandels in Verbindung stehenden Personen nahm die Guardia Civil die Ermittlungen in der Operation “Florence” auf. Zunächst schienen die Entführungen in keinerlei Verbindung zu stehen, da sich diese in unterschiedlichen Provinzen Spaniens wie Cádiz und Barcelona abspielten. Die extreme Gewalt, die die EntführerWeiterlesen


Skandal um Chatnachrichten von Königin Letizia

Das spanische Königshaus und insbesondere Königin Letizia sieht sich in einen der größten Skandale der letzten Jahre verwickelt. In einem Handychat hatte Letizia einem der Korruption angeklagten Bekannten ihre Unterstützung zugesichert. Die Königin ist es zweifellos gewohnt in den Medien zu erscheinen. Allerdings richtete sich die allgemeine Aufmerksamkeit bislang hauptsächlich auf Äusserlichkeiten wie ihr Outfit bei offiziellen Anlässen. Nach der Veröffentlichung privater Chatnachrichten seitens einer spanischen Onlinezeitung in der vergangenen Woche sieht sich Letizia nun jedoch selbst in den Negativschlagzeilen. Die Nachrichten stammen vom Nachmittag des 15. Oktober 2014 und in diesen bezeichnet LetiziaWeiterlesen