Chiclana senkt IBI um 29%

0
2316
Steuern in Spanien

Positive Nachrichten für Geschäfts- und Privatleute in Chiclana: Die Grundsteuer oder Impuesto de Bienes Inmuebles (IBI) wird im Jahr 2015 zwischen 26 Prozent und 29 Prozent geringer ausfallen, als noch im Vorjahr.

Außerdem wird es keinerlei sonstige Steuererhöhungen geben. Dies teilte gestern Bürgermeister Ernesto Marín (PP) auf einer Versammlung von Politikern und Geschäftsleuten mit. Laut Marín wird diese Entlastung vor allem den Familien in Chiclana zu Gute kommen.

Denn gerade die IBI belastet viele Familien sehr, die zwar Eigentum besitzen, jedoch über keinerlei Einkommen verfügen. In vielen Familien sind beide Ehepartner arbeitslos und können die jährliche Steuer auf ihre Immobilie nur schwer aufbringen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein