Gelber Alarm in Cádiz wegen Windgeschwindigkeiten von über 70 Km/h

Starker Wind

Für die Surfer in Conil sind es sicherlich gute Nachrichten, für die Autofahrer weniger. Starke Winde, Kälte und Nebel haben den gelben Alarm in dreißig Provinzen in elf Comunidades ausgelöst. Auf den kanarischen Inseln, sowie in Cádiz, Málaga, Granada und Ceuta wurde der gelbe Küstenalarm aufgrund hoher Wellen mit Windböen von über 70 Km/h ausgelöst.

Neben starken Winden und Regenfällen machen den Provinzen vor allem auch immer wieder auftretende Nebelbänke zu schaffen. Laut AEMET besteht das höchste Risiko auf den kanarischen Inseln, wo Windgeschwindigkeiten von 90 bis 100 Kilometern in der Stunde erreicht werden können. Die Metorologen der Agencia Estatal de Meteorología (AEMET) warnen außerdem vor Nebel in Huesca, Teruel, Zaragoza, Valladolid, Zamora, Lleida, Navarra y La Rioja.

In fünfzehn Provinzen werden heute Temperaturen unter Null Grad erwartet: Cantabria, Ciudad Real, Cuenca, Guadalajara, Toledo, Ávila, León, Palencia, Salamanca, Segovia, Soria, Valladolid, Zamora, Madrid und Ourense.In einigen Provinzen werden sogar Temperaturen bis zu minus sechs Grad vorausgesagt.

In Cádiz wird das Wetter zum Wochenende hin wieder besser. Die Winde flauen ab und am Samstag wird dann wieder die Sonne scheinen. Bis dahin werden die Surfer sicherlich ihren Spaß an dem schlechten Wetter haben.



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*