Spanische Wirtschaft wächst wieder – Trotzdem negativer Inflation

Spanische Flagge

Gute Zahlen aus Spanien: In den Monaten April bis Juni ist die Wirtschaft so stark gewachsen wie seit 2007 nicht mehr. Diese Zahlen gab das spanische Statistikamt (INE) bekannt.

Demnach sei die spanische Wirtschaft um 3,1% gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Spanien hatte bereits im ersten Quartal von 2015 mit 0,9% Wachstum das höchste Wachstum der Euro-Länder.

Die spanische Wirtschaft scheint damit das Schlimmste der schweren Wirtschaftskrise überstanden zu haben. Das Land profitiert auch von der lockeren Geldpolitik der EZB und den niedrigen Zinsen auf den Kapitalmärkten. Auch die harten Sparmaßnahmen und Arbeitsmarktreformen zeigen nun ihre Wirkung.

Überraschenderweise gab es in Spanien aber trotz des Aufschwungs eine negative Inflationsrate. Die Preise gingen im Juli leicht um 0,1% zurück. Volkswirte hatten jedoch einen leichten Anstieg erwartet.

 



(Nächste Nachrichten) »



Ein Kommentar zu Spanische Wirtschaft wächst wieder – Trotzdem negativer Inflation

  1. Joaquin sagt:

    Ich stehe dem Ganzen noch skeptisch gegenüber. Zudem stehen die Spekulanten nach Griechenland schon bei Spanien vor der Tür, um dort ihr Geschäft zu machen. Da wird noch mehr kommen, als wir einzuschätzen vermögen.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*