Die Costa de la Luz hat den besten Online-Ruf Spaniens

Sonnenuntergang Costa de la Luz

Eines Berichts des Online-Reiseportals Trivago zu Folge führt die Costa de la Luz das Ranking großer nationaler Küsten an. In der Bewertungsskala konnte die Costa de la Luz 80,56 von möglichen 100 Punkten erreichen.

Sowohl hinsichtlich von Preis- / Leistungsverhältnissen, als auch von der Zufriedenheit der Gäste her gibt es keinen Küstenabschnitt, der beliebter ist als die Costa de la Luz. Die Preise in den Sommermonaten Juli und August sind im Gegensatz zu anderen Küsten auch noch erschwinglich. Eine Übernachtung kostet hier lediglich 120€, während an der Costa Blanca Werte von durchschnittlich 173€ erreicht werden.

Den zweiten Platz des Rankings belegt mit 79,28 Punkten die Costa del Sol, die ebenfalls in Andalusien liegt. Die Costa Dorada bei Tarragona hat die niedrigste Online-Reputation mit nur 75,89 Punkten. In der Mitte liegen die Costa Blanca, die Costa de Almeria sowie die Costa Brava bei Girona mit einem guten Ruf um die 77 Punkte.

Mallorca führt die Inseln an

Neben der Beurteilung der Küsten der Halbinsel analysiert der Bericht auch den Ruf der spanischen Inseln. So sind nach Trivago die Balearen diejenigen mit dem besten Online-Ruf: Die vier Inseln übersteigen die oben genannten 80 von 100 Punkten, obwohl Mallorca die mit der höchsten Punktzahl ist – 82,10 von 100. Darüber hinaus ist die größte der Baleareninsel mit einem Durchschnitt von 182 € auch die mit den erschwinglichsten Preisen der Inselgruppe, während Formentera mit einem Durchschnittspreis von 249 € für Juli und August als die Teuerste gilt.

Die Kanarischen Inseln haben einen niedrigeren Wert. Sie bewegen sich um die 79 Punkte. Ganz unten befinden sich La Gomera (78,69) und La Palma (76,99). El Hierro ist die günstigste Insel (70 €) und Fuerteventura, die mit dem höchsten Preis – sie hat einen Durchschnitt von 128 €.

Die wettbewerbsfähigsten Hotels Europas

Spanien ist auch das europäische Mittelmeerland mit den wettbewerbsfähigsten Hotelpreisen, da während des Monats August der durchschnittliche Preis für das Land 124€ betrug, während Ägypten und Marokko mit etwa 100€ im Durchschnitt günstiger waren. Das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat wegen der Kundenzufriedenheit aber Spanien.

Im Allgemeinen präsentieren die südlichen Mittelmeerländer wie Marokko und Ägypten die niedrigsten Durchschnittspreise, während die im Osten am teuersten sind. Demnach waren Griechenland und Kroatien mit 177€ beziehungsweise 160€ pro Nacht die Teuersten im August.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*