Conil: Übergabe der Kursdiplome der Casa de la Juventud (Haus der Jugend)

Jugend Conil

Schüler und Schülerinnen, die einen Kurs im sozialen Bereich im Rahmen des Programms „Aula de la Formación Profesional“ erfolgreich absolviert haben, bekamen heute im Plenarsaal der Stadt Conil ihre Diplome vom Bürgermeister Juan M. Bermúdez, begleitet vom Jugendbeauftragten David Tamayo, überreicht.

Diese Kurse sind Teil eines Ausbildungsprogramms, das die Jugenddelegation jährlich mit großem Erfolg veranstaltet. Die Nachfrage der Jugendlichen nach Lehrgängen im sozioedukativen Bereich ist ungebrochen.

In diesem Falle waren Absolventen der folgenden Kurse anwesend: „Kurs für Betreuer im Schulspeisesaal und in der Mittagsbetreuung“ und „ Kurs für soziokulturelle und touristische Animation“. Beide Kurse, mit einem Umfang von 60 Schulstunden, wurden in Conils Casa de la Juventud erteilt. Die Teilnehmerzahl lag bei 25 pro Kurs.

Der Bürgermeister Juan Bermúdez erklärte, dass eine Ausbildung bei der Suche nach einer Arbeit essentiell sei, und sich die Gemeinde mit allen Mitteln und sehr entschlossen für das Angebot einsetze. Berufsausbildungen seien ein wichtiges Werkzeug in der Bekämpfung der Wirtschaftskrise, und das Ayuntamiento von Conil täte alles in seiner Macht stehende, um der Jugend Ressourcen an die Hand zu geben, die ihnen die Arbeitssuche erheblich erleichtern.

Das Stadtratsmitglied David Tamayo betrachtet das Programm „Aula de la Formación Social“ als einen wichtigen Ausbildungsbaustein im Tourismus-, Freizeit-, und Betreuungsbereich. Der Arbeitsmarkt stellt heute hohe Anforderungen und birgt viele Unsicherheiten, oder auch den Weg in die berufliche Selbständigkeit. Deshalb sind solche Programme eine wichtige Stütze der Jugendlichen und sollten unbedingt weiterhin durchgeführt werden, um der hohen Nachfrage gerecht werden zu können.

Für 2016 bereitet die Jugenddelegation ein neues Programm für Kurse im sozialen Bereich vor, das nach den Weihnachtsfeiertagen in der Casa de la Juventud verfügbar sein wird.



« (Vorherige Nachrichten)



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*