7 Jahre später: Chiclanas neuer Bussteig noch immer nicht in Sicht

Im Jahr 2009 kündigte die Regionalregierung Andalusiens im Rahmen des Straßenbahn-Projekts einen neuen Bussteig für Chiclana an. Auch heute – 7 Jahre später – ist dieser noch nicht in Sicht.

Nachdem der ursprüngliche Bussteig am Plaza de Andalucía den Bauarbeiten für die neue Straßenbahn weichen musste, kündigte die Regionalregierung den Bau eines neuen Bussteigs in der Calle Paciano del Barco an. Das Projekt war von Anfang an mit der Initiative des Straßenbahnbaus und den dafür bereitgestellten Mitteln verbunden. Dennoch sind derzeit aufgrund der Verzögerungen und seitens der verschiedenen Regierungen in das Projekt eingebrachten Änderungen noch keine definitiven Details bekannt und es ist weiter unklar, wann diese von den Bürgern gefragte Infrastruktur in Betrieb genommen werden kann.

Im Oktober letzten Jahres kamen Techniker und zuständige Politiker des Rathauses und der Regionalregierung Andalusiens in Cádiz zu einer technischen Besprechung zusammen. Bei dieser Gelegenheit wurde vereinbart die letzte der diversen Änderungen in das Originalprojekt aufzunehmen. Abgesehen von der durch die zahlreichen Änderungen bereits entstandenen erheblichen Verzögerung in der Ausführung des Projekts, kamen die Teilnehmer dieser Zusammenkunft zu dem Schluß, dass die Arbeiten für den neuen Bussteig in Chiclana nicht durch die für den Bau der Straßenbahn vorgesehenen Mittel finanziert werden könnten, sondern dass die Regionlregierung Andalusiens über deren Haushalt für diese Kosten aufkommen müsse.

Sollte ursprünglich ein kleines Gebäude mit Fahrkartenausgabe und einem Wartesaal sowie fünf überdachte Bussteige für die verschiedenen Linien konstruiert werden,  wurde auf der genannten Sitzung beschlossen, dass die Baumaßnahmen schließlich nicht das angekündigte Ausmaß haben würde, sondern dass diese etwas bescheidener ausfallen würden. Seitdem sind nun weitere fünf Monate vergangen, ohne dass Details dieses Projekts oder gar der Zeitpunkt, zu dem dieses in die Tat umgesetzt werden würde, bekannt gemacht wurden.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass im Rahmen der genannten Besprechung im Oktober in Cádiz ein ganz ähnliches Projekt für San Fernando geplant wurde. Der Zuschlag für das Projekt wurde bereits vor über einem Monat an die Firma UC10 Infraestructuras, S.A erteilt. Für die Ausführung sind 3 Monate angesetzt.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*