Sherry stammt aus Jerez, zu Besuch in einer Bodega

DSC_3475

Eine ganz besondere Bodega in Jerez ist die von José Estevez, in der Brandys und Weine hergestellt werden, die in ganz besonderen Fässern reifen.

Das Besondere an der Bodega José Estevez, oder auch der Bodega Marqués de Real Tesoro ist, dass das Heranreifen der Weine hier in tausenden, hunderjährigen, amerikanischen Eiche Fässern erfolgt, die nicht nur einen sehr großen historischen Wert besitzen, sondern dem Wein auch eine ganz besondere Holz Note verleiht.

 

Wie wird Sherry hergestellt?

DSC_3501Um einen Sherry zu erzeugen, wird trockener Weißwein nach der Gärung mit Brandwein versetzt. Das steigert den natürlichen Alkoholgehalt auf bis zu 16 %. In den historischen Fässern  kann der Wein nun weiterhin reifen. Die gewählten Rebsorten sind der Moscatel oder Pedreo Ximinez. Wärend der Reifung, dem Solea Verfahren, werden dann verschiedene Jahrgänge miteinander verschnitten.  Es entstehen so verschiedene Geschmacksrichtungen von trocken bis zuckersüß. Die Spanier lieben vor allem den trockenen noch jüngeren “Fino”, den sie im Sommer auf Volksfesten gerne mit Limonade und Minzblättern trinken und “Rebujito” nennen.

 Sherry Bodega- Fotos & Text Manou Rabe

1001 Fass; Sherry Bodega

Wie der Gründer, so ist auch heute noch die Familie der Grupo Estevez eine der einflussreichsten und reichsten Familien der Region Cadiz. Und sie hat noch mehr zu bieten als den Wein; der Besucher der die Bodega Marqués de Real Tesoro besucht, kann hier ausserdem private Pferdeshows  und Zuchtpferde ansehen, eines der grössten privaten Kutsch- Sammlungen bestaunen und sogar ein Museum für zeitgenössische Kunst in der “Suit Vollard” anschauen, in der es viele einmalige Bilder sowie Kunstdrucke und Unikate von Dalí und Picasso zu sehen gibt.DSC_3543

Bei einer Führung, auf Wunsch natürlich auch extra in deutscher Sprache, lernt der Besucher das Herstellungsverfahren und die Besonderheiten der überidischen  Weinkellerei kennen. Der Besucher durchwandert die schummrigen, kühlen (immer gleichbleibende 18°C), imposanten und nach Jahrhunderte riechenden Bodega Hallen, lernt die verschiedensten Sherrys und Ihre Namen und Marken kennen und auseinanderzuhalten. Anschliessend kann er diese dann in einem sehr stilvollen Ambiente kosten und im eignen Shop kaufen.

Pferde und Kutschen

Pferde und Kutschen

 

Die Passion für Wein, Pferde sowie die Leidenschaft für Kunst sind die Grundpfeiler der Stadt Jerez: ein Besuch der Sherry Bodega “Grupo Estevez” (www.grupoestevez.es) bietet dem Besucher einen Einblick in eine wunderschöne Kultur im Süden Andalusiens.

Bienvenido en Jerez!

 

 

 



(Nächste Nachrichten) »



3 Kommentare zu Sherry stammt aus Jerez, zu Besuch in einer Bodega

  1. daniel dula sagt:

    Die Traubensorte für Jerez ist Palomino. Pedro Ximenez und Moscatel wird nur für Suessweine gebraucht.

    • Manou Rabe sagt:

      Ein Mann vom Fach, sehr schön, mit Jerez meinte ich jedoch die Stadt, nicht den Essig – und viele Sherry Sorten sind ja Süß- oder Dessertweine- somit danke für die Ergänzung! Gracias.

  2. daniel dula sagt:

    Lieber Manou Rabe, danke für die Antwort.

    Sie haben folgendes geschrieben :
    “Um einen Sherry zu erzeugen, wird trockener Weißwein nach der Gärung mit Brandwein versetzt. Das steigert den natürlichen Alkoholgehalt auf bis zu 16 %. In den historischen Fässern kann der Wein nun weiterhin reifen. Die gewählten Rebsorten sind der Moscatel oder Pedreo Ximinez…”
    Meiner Meinung nach sind viel mehr trockene Weine im Verkauf als Süsse.
    Gruss von einem Vino-Jerez-Fan.
    Daniel

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*