Bahía Jazz Festival wieder bei Osborne

Jazz Festival El Puerto

Die 9. Ausgabe vom Bahía Jazz Festival in El Puerto de Santa María wird vom 14. bis 16. Juli in den Weinkellern der Gruppe Osborne veranstaltet. Der Kartenverkauf beginnt am 8. Juli. Die Eintrittskarten sind limitiert und kosten 13 € pro Konzert.

Es gibt nichts Schöneres im Süden Spaniens, als einen dieser warmen Sommernächte im Freien zu genießen. Das „Wo“ ist da eher nebensächlich, denn ob am Strand, in einer Bar, auf der Terrasse oder gleich direkt im Pool, überall erhalten sie dieses lebensbejahende Wohlfühl-Gefühl und ihr Körper lechzt danach. Doch wenn an diesem Abend dann auch noch die richtigen Töne erklingen, ihre Hand ein kaltes Getränk hält und sie sich in einem geschichtsträchtigen Innenhof wiederfinden, können einem nur noch, die Haare vor Emotionen zu Berge stehen. Sollten Sie ein Fan von Jazz-Musik sein, könnte dies beim Bahía Jazz Festival in El Puerto schon passieren.

Bahía Jazz Festival

Vom 14. bis 16. Juli lädt sie die Gruppe Osborne in ihre Weinkeller nach El Puerto ein. Im Innenhof der Bodegas de Mora findet zum neunten Mal das Bahía Jazz Festival statt und verzaubert seine Gäste mit fantastischen Klängen, die einem den Alltag vergessen lassen. Es ist schon etwas Besonderes, die Bodegas von Osborne zu besuchen. Allein diese kleine Allee nach dem Eingangstor, lässt einen in eine andere Zeit versetzen. Außer natürlich sie sind solch eine Art von Kulissen gewöhnt, aber auch dann werden sie an diesem Abend ihre Freude haben.

Das Bahía Jazz Festival ist einzigartig in Andalusien, nicht allein schon wegen der musikalischen Qualität des Programms, sondern auch wegen seinem Kompromiss zu den neusten nordamerikanischen, als auch europäischen Kompositionen. In den letzten acht Ausgaben standen internationale Künstler, wie Kenny Barron, Uri Caine, Dave Douglas, Lee Konitz, die skandinavische Jazzgruppe Atomic sowie Tomasz Stanko oder Henri Texier auf der Bühne und verwandelten den Innenhof der Bodega de Mora in das Epizentrum von modernem Jazz.

Programm

Bei der diesjährigen Ausgabe erwartet sie am 14. Juli, der spanische Saxofonist und Komponist Pedro Cortejosa, der sein letztes Album „12 días“ (12 Tage) präsentiert. Cortejosa gilt mit seinen sieben Alben als Referenz des spanischen Jazz. Er tritt an diesem Abend mit einer Gruppe von erfahrenen Musikern auf, mit denen er schon frühere Kompositionen vorgetragen hat. Einen Tag später betritt das Duo Michel Portal und Bojan Z. die Bühne. Ein französischer Klarinettist und ein serbischer Pianist treffen aufeinander, beide wahre, freie Virtuosen, die eine Vorliebe für neue musikalische Sprachen haben und diese entdecken. Der letzte Abend und Höhepunkt des Bahía Jazz Festivals gehört dem mexikanischen Schlagzeuger Antonio Sánchez und seiner Begleitband Migration. Sánchez ist vierfacher Grammy-Gewinner, den Letzten erhielt er für den Soundtrack des Filmes „Birman“. Er gehört zu den bedeuteten Schlagzeugern und Komponisten seiner Generation und sein Konzert sollte daher ein Muss für jeden Jazz-Liebhaber sein. 

Karten und Adresse

Alle Konzerte beginnen um 22.30 Uhr und finden im Innenhof der Bodega de Mora de Osborne statt (Calle Los Moros Nr. 7). Der normale Eintrittspreis für ein Konzert kostet 13 € und reduziert 11 € (Jugendausweis, Pensionierte, Arbeitslose). Ebenfalls kann ein Abonnement für 30 € erworben werden, welches für alle drei Konzerte gilt. Denken Sie daran, dass der Platz limitiert ist!

Der Vorverkauf beginnt im Internet am 8. Juli auf www.tickentradas.com oder telefonisch unter +34 902 750 754 und vor Ort bei den Bodegas de Mora de Osborne vom 11. bis 13. Juli, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr. An den Konzerttagen ist die Abendkasse ebenfalls von 19 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.elpuertodesantamaria.es/cultura.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Kulturabteilung „Fomento y Promoción Cultural” der Stadtverwaltung von El Puerto de Santa María, in Zusammenarbeit mit der Gruppe Osborne, Fino Quinta und dem Vizepräsidenten der internationalen und kulturellen Beziehungen von der Universität von Cádiz (UCA).

Foto: Plakatausschnitt vom Bahía Jazz Festival 2016, gestaltet von Maripi.



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*