Im Januar 26.000 Arbeitslose mehr in Andalusien

Arbeitslose in Andalusien

Die Zahl der registrierten Arbeitslosen in Andalusien ist im vergangenen Monat wieder um 26.073 Personen angestiegen. Das bedeutet einen Anstieg von 2,52% im Gegensatz zum Vormonat. Insgesamt sind damit 1.059.720 arbeitssuchend gemeldet.

Laut den gestern veröffentlichten Daten des Arbeitsministeriums sind dies jedoch 42.678 Arbeitslose weniger als im Januar des vergangenen Jahres, was einem Rückgang von 3,87% entspricht.

In den unterschiedlichen Provinzen sieht die Lage wie folgt aus: Huelva (+/- 0%), Córdoba (+3,51%), Almería (+3,13%), Sevilla (+3,02%), Málaga (+2,66%), Cádiz (+2,25%), Granada (+2,09%) und Jaén (2,01%).

In Spanien insgesamt sind die Arbeitslosenzahlen im Januar 2014 um 113.097 auf 4.814.435 Personen gestiegen. Dies ist der geringste Anstieg eines Januarmonats seit 2007. Auch wenn saisonbedingt im Januar die Zahlen stets ein wenig ansteigen, kann doch ein kleiner Trend hinaus aus der Krise erkannt werden.



« (Vorherige Nachrichten)



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*