Spaniens Skigebiete im Europa-Ranking

Skifahren Spanien

Wer an Urlaub in Spanien denkt, der denkt zuallererst an Sonne, Strand und Meer. Dass Spanien allerdings auch ein wunderbares Ziel für den Skiurlaub sein kann, das haben weitaus weniger Reisende auf dem Schirm. Ein neues Ranking von Europas Top 100 Skigebieten zeigt jedoch, dass es nicht immer nur Österreich oder die Schweiz sein müssen. Doch welches sind die Vorteile spanischer Skigebiete und wie schneiden sie im europäischen Vergleich ab? Um dies herauszufinden, hat das Team von GoEuro 100 beliebte Skigebiete nach den Kategorien Preis, Qualität, Erreichbarkeit, Familienfreundlichkeit und Après-Ski Möglichkeiten miteinander verglichen.

Der spanische Sieger Formigal

Dass als klarer Gewinner vor allem österreichische Skigebiete das Rennen machen, verwundert nicht. Nicht umsonst hat Österreich, ebenso wie die Schweiz, seinen Ruf als Wintersportland. So liegen auf den ersten Plätzen St. Anton am Arlberg, Ischgl und Gröden in Italien, dicht gefolgt vom schweizerischen Zermatt. Spanien allerdings schafft es ins Mittelfeld der Platzierung: Die beste Bewertung der spanischen Skigebiete erhält Formigal in den Pyrenäen. Das Skiressort im Nordosten Spaniens punktet besonders aufgrund eines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses und erhält in dieser Kategorie fünf von fünf Punkten. Weniger geeignet als andere Skigebiete ist es für Freunde des Après-Ski, dafür umso mehr für den Familienurlaub.

Baqueira und Sierra Nevada

Nur ein paar Plätze danach folgen die Skiorte Baqueira sowie Sierra Nevada. Etwas weiter östlich gelegen als Formigal befindet sich Baqueira ebenfalls in den Pyrenäen und stellt das größte Wintersportgebiet Spaniens dar. Zum Teil von Wald umgeben bietet Baqueira vielfältige Pisten mit über 1000 Meter Höhenunterschied. Es punktet ebenfalls durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ebenso wie durch besonders gute Familienfreundlichkeit. Ganz ähnlich verhält es sich in diesen Kategorien mit Sierra Nevada, das nur wenig schlechter in Sachen Preis-Leistung und Familienfreundlichkeit abschneidet, hingegen eine bessere Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln bietet. Sierra Nevada befindet sich anders als Formigal und Baqueira im Süden Spaniens und stellt das höchste Gebirge Spaniens dar. An der Mittelmeerküste gelegen reichen die Steilhänge Sierra Nevadas zum Teil bis ans Mittelmeer.

Es zeigt sich also, dass sich gerade für Familien ein Skiurlaub in Spanien lohnt. Besonders, wer nicht das ganz große Geld ausgeben möchte wie etwa in der Schweiz, der ist mit den spanischen Pyrenäen oder dem Sierra Nevada gut beraten und kann diesmal anstatt Strandmatte und Badeanzug seine Skier einpacken, wenn es Richtung Mittelmeer geht.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*