Ressource Abwasser: Projekt “All Gas” Chiclana ist weltweiter Vorreiter

Kläranlage All Gas

Vom 13. – 16. Juni findet in Jerez de la Frontera die 13. IWA Leading Edge Conference on Water and Wastewater Technologies (LET 2016) statt. Auch ein Besuch des Projekts All Gas in Chiclana ist geplant.

Die LET 2016, die wichtigste internationale Veranstaltung im Bereich neuer Technologien des Wasser- und Abwassersektors, findet in diesem Jahr unter dem Motto “Bewertung der Auswirkungen der Innovation” in Jerez de la Frontera statt. Erwartet werden etwa 400 Kongressteilnehmer aus aller Welt. Im Anschluss an diese Veranstaltung ist ebenfalls ein Besuch des Projekts All Gas in der Abwasserkläranlage El Torno in Chiclana vorgesehen. In dieser im Mai 2012 in Betrieb genommenen experimentellen Anlage werden in großem Ausmaß Mikroalgen in den Abwasserbecken kultiviert, die zur Gewinnung von Biotreibstoff genutzt werden.

An dem Projekt All Gas, das über eine Gesamtinvestition von 11,5 Millionen Euro verfügt, von denen 7,1 Millionen von der Europäischen Union beigesteuert wurden, sind diverse europäische Firmen mit der spanischen Firma Aqualia an der Spitze beteiligt. Die Organisation des Kongresses erfolgt seitens des Internationalen Wasserverbandes (IWA), der Spanischen Vereinigung für Wasserversorgung- und Abwasserentsorgung (AEAS), der Universität von Santiago de Compostela sowie der bereits genannten Firma Aqualia. Forscher und Verantwortliche des Sektors stellen in diversen Vorträgen unterschiedliche Lösungen und Untersuchungsinitiativen hinsichtlich zukünftiger Herausforderungen des ganzheitlichen Wasserkreislaufes vor. Eine dieser Lösungen besteht in der Umwandlung von Abwasser in Biotreibstoff, wie sie in dem Projekt All Gas in Chiclana betrieben wird, das am 17. Juni von den Teilnehmern der LET 2016 besucht wird.

Der Umweltabgeordnete Joaquín Páez versicherte, es sei Anlass zu großer Befriedigung, dass anerkannte Spezialisten auf dem Gebiet der Wasserbehandlung im Rahmen dieses Weltkongresses nach Chiclana kämen, um ein Projekt wie All Gas kennenzulernen. Chiclana habe sich zum internationalen Epizentrum einer der ehrgeizigsten Forschungen im Energie- und Umweltbereich gewandelt, in der die Aufbereitung von Abwasser mit der kostengünstigen Gewinnung von Biotreibstoff für Fahrzeuge kombiniert werden. Ein solches Projekt könne auf einem Kongress dieser Charakteristiken nicht unbeachtet bleiben, führte Páez weiter aus.

Bereits im vor gut zwei Jahren, im Mai 2014, besuchten Spezialisten aus aller Welt das Projekt All Gas im Rahmen der Europäischen Jahreskonferenz zu Algenbiomasse, die in Sevilla stattfand. Die Initiative hat in den vergangenen vier Jahren alle ursprünglich in diese gesetzten Erwartungen erfüllt und ermöglicht es den schwierigsten Herausforderungen in der Zukunft der Wasseraufbereitung, wie die Wasserknappheit und die hohen Energiekosten, die für die herkömmliche Wasserbehandlung anfallen, entgegenzutreten. Darüber hinaus ermöglicht das Projekt kostengünstigen Biotreibstoff auf Basis eines Produktes zu erzeugen, das bislang ausschließlich als Abfallprodukt bekannt war. “Abwasser” und “sauber” in einem Atemzug zu verwenden, ist sicher für viele noch gewöhnungsbedürftig – doch das Abwasser ist auf dem besten Weg sich zur unverzichtbaren Ressource für saubere Energie zu entwickeln.



(Nächste Nachrichten) »



Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*