Romeria “San Isidro” in Facinas

Romeria Facinas 2016

Am letzten Sonntag im Mai findet wie immer die kleinere und traditionelle Romeria “San Isidro” in Facinas statt. Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Pferdes und wird im Ausläufer des Naturparks “Parque de los Alcornocales” in dem offenen Korkeichenwald “Los Tornos” gefeiert, welches auch ein beliebtes Ausflugsziel für die Einheimischen ist.

Nach der frühmorgendlichen Prozession mit dem Schutzheiligen-Patron “San Isidro” stellen die Feiernden ihre Pferde und hübschen Kutschen zur Schau. Schön gestriegelte Pferde und heraus gemachte Reiter in andalusischer Reittracht präsentieren hier mit viel Stolz die ausnahmslos schönsten Pferde.

Jeder Besucher sowie Laie bemerkt sofort, dass hier alle Ahnung von Pferden und dem Reiten haben, und sich das Leben auf dem umliegenden Campo meist ganz ums Pferd dreht.

Abgegrenzte Parzellen zeigen, dass die Romeria eher einen privaten Charakter für die unterschiedlichen Vereine haben, und nur diese Eintritt bekommen, welche Kontakte haben, oder den und jene kennen. Erst einmal in den Parzellen rein gelassen wird man fast familiär aufgenommen und vom allerfeinsten versorgt. Fino, Bier, Wein, Copas und alles mögliche zu essen, versüßen einem die Gespräche rund ums Pferd. Es wird begeistert gefachsimpelt und über die Zuchtpferde und deren Linien gesprochen. Man tauscht sich aus, knüpft Kontakte und hat den Eindruck das jedes Pferd im Umkreis von mehreren Kilometern persönlich gekannt wird, und ganz nebenbei wechseln sogar einige Pferde ihren Besitzer.

Ausgelassenes und stilvolles feiern machen diese Romeria auch für Nebenstehende zu einem Erlebnis.

Für Besucher ohne Kontakte zu den Vereinen gibt es diverse Möglichkeiten, auch abseits der Vereine zu essen und zu trinken.

Für Pferde interessierte, oder Besitzer ist der Besuch der Romeria “San Isidro” in Facinas schon fast eine Pflicht. Schon wegen des überschaubaren Charakters bekommt der Pferde begeisterte Andalusienbesucher einen tiefen Einblick in die Welt stolzen Tiere.

Somit sollte man sich den Besuch für die nächste Romeria in Facinas durchaus vormerken.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*