Fotografieausstellung leitet Filmfestival ein

Alcances Plakat

Das legendäre Dokumentarfilmfestival Alcances findet dieses Jahr vom 10. bis 17. September in den Kinosälen der Altstadt von Cádiz statt. Es ist die 48. Ausgabe des Festivals, welches zu den kulturellen Säulen der Stadt zählt. Das Rahmenprogramm schließt dieses Jahr die Fotografieausstellung PLATEA ein, die Arbeiten von Fotografen zeigt, die sich von der Kinoleinwand inspiriert haben lassen. Die Ausstellung unter freiem Himmel kann noch bis zum 18. September auf der Allee „Avenida de la Bahía“ bewundert werden.

Fotografieausstelung

Das Dokumentarfilmfestival Alcances ist bekannt für die Zusammenarbeit mit Künstlern, und versucht mit ihrem Rahmenprogramm und ihrem Präsentationsauftritt, eine Brücke zu schlagen, zu anderen kreativen Bereichen. Die Ausstellung ‘PLATEA. Los fotógrafos miran al cine’ ist ein Projekt von Acción Cultural Español (AC/E), welches die zwei künstlerischen Disziplinen verbinden möchte und das Festival aus dem Kinosaal heraus auf die Straße trägt.

Bei der Eröffnung der Ausstellung, am 5. August, hielt José Manuel Goméz von AC/E fest: „Es ist eine Pflicht, und ein Vergnügen Alcances unterstützen zu können, einem Festival, welches bereits eine breite Anerkennung findet als nationaler Referenzpunkt im Bereich des Dokumentarfilms“.

Der Standort der Ausstellung befindet sich in der Neustadt, auf der Allee „Avenida de la Bahía“, zwischen dem Platz „Plaza Augusto Corte Lacave” und der Straße „Calle Amiel“. Damit erweitert sich das Festival außerhalb der Altstadtmauern und verbindet auf der Allee Kultur und Natur miteinander, kommentiert die kommunale Kulturdezernentin, Eva Tubio.

Insgesamt 40 bekannte Fotografen nehmen an dieser Ausstellung teil, die noch bis zum 18. September besichtigt werden kann. Sie war ebenfalls schon auf den Filmfestivals von San Sebastián, Sevilla und Málaga zu sehen. Die Auswahl der Werke trafen die Fotografin und Kommissarin, Blanca Berlín und die Kommissarin Sonia Gontán.

Plakat

Für die Erstellung des alljährigen Repräsentationsplakates des Festivals wurde dieses Jahr die Arbeit von der Künstlerin Rosa Olea ausgewählt. Das Plakat zeigt einen weiblichen Fisch, der uns die Sicht auf die 48. Ausgabe von Alcances eröffnet. Laut der Autorin ist die Idee dahinter, dass der Dokumentarfilm auf seinen Schauplatz, sein Zentrum hereinbricht, die Stadt ist dabei als Figur zu betrachten, mit der er verbunden ist und die sich unter dem Wasser verlängert.

Alcances

Neu im Programm wird eine Reihe sein, die die Geschichte von Spanien aufzeigt. Wieder mit dabei ist im Rahmenprogramm die Wettbewerbsaktivität DokuExprés, die alle Amateure und Professionelle vom 2. bis zum 10. September einlädt, einen Kurzfilm in der Stadt zu drehen. Wer Interesse hat und die Teilnahmebedingungen erfüllt, kann sich noch bis zum 31. August anmelden.

Das Dokumentarfilmfestival Alcances findet dieses Jahr von 10. bis 17. September statt. Der Eröffnungsfilm und die Gala mit einer Abschlussprojektion werden jeweils im Stadttheater „Teatro de Falla“ gezeigt und sind mit einer Einladung, die kostenlos erworben werden kann, für jeden zugänglich, der Interesse an Dokumentarfilmen hat. Momentan ist diese noch nicht erhältlich, kann aber später auf der Webseite vom Festival auch heruntergeladen werden.

cartel-48-edicion

Bild: Plakat vom Festival, Rosa Olea.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*