Surfen lernen: Surfschule in Conil de la Frontera

Surfschule in Conil

Für Surfer ist die Costa de la Luz wohl zweifelsohne einer der schönsten Plätze Spaniens. Insbesondere die Idylle des kleinen Fischerdorfes Conil de la Frontera hat es vielen Surfern angetan.

Kaum jemand kehrt aus dem Surf-Urlaub in Conil zurück, ohne dass er Beeindruckendes zu erzählen weiß. Denn neben den idealen Bedingungen für Surfer, hohe Wellen und viel Wind, bietet das Dorf auch noch endlose Strände, typisch andalusische Atmosphäre und viele andere Freizeitaktivitäten. Gerade deshalb lohnt sich es sich gleich mehrfach in Conil de la Frontera surfen zu lernen. Wer sich für eine Surfschule in Conil entscheidet wird seinen Urlaub garantiert als ein wunderschönes Erlebnis in bleibender Erinnerung behalten.

Conil: Der perfekte Platz zum surfen lernen

Die Costa de la Luz und vor allem Conil und El Palmar bieten viel Platz zum surfen. Die Strände sind kilometerlang, sodass man auch in der Hauptsaison anderen Badegästen aus dem Weg gehen kann. Außerdem gibt es häufigen Offshore-Wind ohne Riffe oder Steine. Je nach Erfahrung des Surfschülers, bringt einen die Surfschule zu dem Platz, an denen die Wellen die ideale Höhe für das eigene Niveau haben.

Surflehrer aus Conil

Die Surflehrer sind alle aus Conil und versorgen die Schüler mit wertvollen Infos, wo man in Conil ausgehen kann oder wo man am besten essen gehen kann. So wird der Surfkurs auch eine wertvolle Erfahrung, um das Leben in Conil außerhalb des Surfkurses in vollen Zügen zu genießen. Natürlich verfügen alle Surflehrer über die nötigen FES- und BSA-Standards und sind auch als Life Guard mit Lizenz ausgebildet. Die Surflehrer legen besonderen Wert darauf, dass man beim Wellenreiten Spaß hat. In kleinen Gruppen zu maximal fünf Personen pro Surflehrer kann ebenfalls auf individuelle Stärken und Schwächen des Schülers eingegangen werden.

Zeiten der Surfkurse

Die Surfkurse in Conil sind als 5-tägiges Trainingscamp von Montags bis Freitags konzipiert. Andere Termine sind zwar auf Anfrage möglich, jedoch ist es das beste für die Gruppe, wenn alle am gleichen Termin starten und enden. So wird sichergestellt, dass alle Surfschüler stets das gleiche Niveau haben. Auf Wunsch stellt die Surfschule in Conil auch eine Unterkunft. Die kann entweder in einer der Strandvillas oder in einem Gemeinschaftsapartment gebucht werden. (siehe Unterkunft beim Surfkurs) Ganz nach Wunsch. Die fünf-tägigen Surfkurse in Conil sind entweder für Erwachsene oder für Kinder. Die Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren erhalten von einem speziell geschulten Surflehrer einen Surfkurs für Kinder in Conil. So werden sie langsam an das Surfen herangeführt und lernen Stück für Stück surfen.

Unterkunft beim Surfkurs

Auf Wunsch kümmert sich die Surfschule in Conil auch um die Unterkunft während des Surfkurses. Apartments inmitten des ruhigen Fischerdorfes Conil de la Frontera stehen ganzjährig zur Verfügung. Die Apartments wurden gerade erst erbaut und bieten viele gemütliche Accessoires. Die Apartments bieten drei Doppelzimmer, welche von anderen Gästen ebenfalls belegt werden können. Die Privatsphäre wird natürlich nicht getrübt, da man über ein eigenes Doppelzimmer während des gesamten Surfcamps verfügt. In einer vollausgestatteten Küche mit einem geräumigen Wohnzimmer kann man sich so richtig wohlfühlen. Bis zum Strand, dort wo der Surfkurs stattfindet, sind es gerade einmal fünf Gehminuten. Es wird also während des gesamten Aufenthaltes im Surfcamp kein eigenes Auto oder Mietwagen benötigt. Die geräumigen Apartments bieten also für Pärchen, große Gruppen oder auch Einzelgänger die passende Unterkunft.

Von Oktober bis Mai kann während des Surfkurses auch eine Strandvilla in El Palmar gemietet werden. El Palmar liegt ein paar Kilometer südlich von Conil und bietet die besten Surfspots der Costa de la Luz. Insgesamt stehen den Gästen 8 verschiedene Villen zur Verfügung, die allesamt über einen großen Garten mit Gemeinschaftspool verfügen. In zwei bis drei Schlafzimmern für 4 bis 6 Personen kann sich perfekt auf den Surfkurs vorbereitet werden. Für Kinder stehen viele Attraktionen, wie zum Beispiel ein großer Kinderspielplatz zur Verfügung. Viele Bars bieten am Wochenende auch Hüpfburgen an, auf denen sich die Kinder austoben können, während man selbst bei einem Drink ein wenig relaxt. Die Strandvillen in El Palmar werden mit dem Surfkurs ebenfalls als Gemeinschaftsunterkunft angeboten. Sie können aber auch individuell gebucht werden. Einfach bei der Surfschule in Conil nachfragen.

Surfkurse in Conil buchen

Anfragen für Surfkurse in Conil unter info [ÄT] strandgazette.com, per Telefon +34 634 21 47 38 oder +49 176 211 76401. Wir sprechen Deutsch.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.






Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*